Bezirksliga: Zwei Siege zum Auftakt für Kammersberg Haie

Logo St. Peterer Kammersberger Haie

Logo EC St. Peterer/Facebook

 

Gelungener Saisonauftakt für dei EC St. Peterer Kammersberger Haie in der neu gegründeten Bezirksliga. In zwei Spielen konnte sich St. Peter Kammersberg jeweils als Sieger durchsetzen und steht somit nach dem ersten Spieltag an der Tabellenspitze. Die Ice Pirates Krieglach hatten ebenfalls zwei Partien zu bestreiten, wobei ein Sieg und eine Niederlage als Bilanz gezogen werden kann.

 

 

Die Kammersberg Haie starten erfolgreich in die neu gegründete Bezirksliga. Gegen die Ice Pirates Krieglach war man von Anfang an die aggressivere und stärkere Mannschaft. Tore fielen aber vorerst keine. Diese folgten erst im zweiten Abschnitt. Ein Doppelpack von Patrick Knapp sorgte für den Zwei-Tore-Vorsprung der Gäste aus St. Peter Kammersberg. Dem noch nicht genug, setzte Kurt Schlager noch einen drauf und stellte in der 27. Minute auf 3:0. Nach Wiederbeginn verkürzte Markus Eisenhofer via Shorthander auf 1:3. Florian Lerchbacher und Janik Lerchbacher fixierten in der Schlussphase allerdings noch den 5:1 Erfolg der Haie. "Wir haben zu Recht verloren. St. Peter war einfach aggressiver und stärker," sagt Krieglach-Obmann Siegfried Eisenhofer.

 

Ähnlich gut lief es für die St. Peter Kammersberger Haie gegen die Central Dancing Gunners. Dabei konnten die Gunners im ersten Drittel durch Mario Rappold die Führung bejubeln. Dann aber drehten die Haie auf und drehten das Spiel durch einen Doppelpack von Florian Lerchbacher. Im zweiten Abschnitt fielen dann keine Treffer, sodass die Entscheidung auf das dritte Drittel verlegt wurde. Maximillian Ziegler stellte schließlich auf 3:1, ehe Janik Lerchbacher den Schlusspunkt zum 4:1 setzten konnte. Die St. Peter Kammersberg/Haie gewinnen somit beide Spiele zum Auftakt.

 

Die Black Panthers aus Leoben knacken die Deutschfeistritz Flyers im Shootout. Karl Rust und Christopher Zettel sorgten für die frühe Führung der Flyers, wobei Patrick Seitz den Anschluss für die Black Panthers noch im ersten Abschnitt herstellen konnte. Michael Heindl und abermals Patrick Seitz drehten das Spiel sogar für die Heimischen. Allerings kamen die Deutschfeistritz Flyers noch in der regulären Spielzeit zurück und so führte Michael Hold die Verlängerung herbei. Als auch dort keine Entscheidung fiel musste das Shootout her. Die Panthers behalten im Penaltyschießen die Oberhand und siegen am Ende mit 4:3. 

 

Um einiges besser als gegen die Kammersberger Haie lief es für die Ice Pirates Krieglach gegen die Murkanadier aus Leoben. Durch zwei Tore in Überzahl von Elmar Kräutler und Kurt Binder konnten die Murkanadier mit einem 2:1 Vorsprung in den zweiten Abschnitt gehen. "Wir haben das erste Drittel verschlafen. So mussten wir über den Kampf ins Spiel finden," so der Obmann der Ice Pirates Krieglach Siegfried Eisenhofer. Und das tat seine Mannschaft dann auch. Markus Eisenhofer und ein Shorthander Matthias Spitzer verhinderten den totalen Fehlstart für die Ice Pirates Krieglach, die gegen die Murkanadier aus Leoben am Ende einen hart umkämpften 3:2 Sieg feiern.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Ice Pirates Krieglach : St. Peter/Kammersberg Haie 1:5 (0:0|00:3|1:2)

Tore: 0:1 Knapp P. (18.) ; 0:2 Knapp P. (24.) ; 0:3 Schlager K. (27.) ; 1:3 Eisenhofer M. (37./SH1) ; 1:4 Lerchbacher F. (40.) ; 1:5 Lerchbacher J. (42.)

 

Gösser Black Panthers II : EC Deutschfeistritz Flyers 4:3 n.S. (1:2|2:0|0:1)

Tore: 0:1 Rust K. (1.) ; 0:2 Zettel C. (11.) ; 1:2 Seitz P. (15.) ; 2:2 Heindl M. (16./SH1) ; 3:2 Seitz P. (19.) ; 3:3 Hold M. (37.) ; 4:3 Windisch O. (45./PS)

 

Central Dancing Gunners : St. Peter/Kammersberg Haie 1:4 (1:2|0:0|0:2)

Tore:1:0 Rappold M. (5.) ; 1:1 Lerchbacher F. (8.) ; 1:2 Lerchbacher F. (9.) ; 1:3 Ziegler M. (40) ; 1:4 Lerchbacher J. (43.)

 

EC Murkanadier Leoben : Ice Pirates Krieglach 2:3 (2:1|0:2|0:0)

Tore: 0:1 Feichtenhofer P. (3.) ; 1:1 Kräutler E. (6./PP1) ; 2:1 Binder K. (9./PP1) ; 2:2 Eisenhofer M. (23.) ; 2:3 Spitzer M. (30./SH1)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana