Bezirksliga: Haie und Dancing Gunners fahren Sieg ein

thumbnail St.PeterKammersberg

c STEHV

 

Vor Weihnachten konnten die St. Peter Kammersberg/Haie und die Central Dancing Gunners in der Bezirksliga Siege einfahren.

 

 

Die Deutschfeistritz Flyers waren mit ihren vier Siegen zuletzt richtig gut in Fahrt. Nun wartete der unangefochtene Tabellenführer, die St. Peter Kammersberg/Haie. Die Haie mussten erst eine Niederlage in dieser Saison einstecken. Im ersten Drittel fielen keine Treffer. Dafür konnten die Kammersberger Haie im zweiten Abschnitt von einem Überzahlspiel Profit schlagen. Georg Siebenhofer traf als erste Crack in diesem Spiel und brachte die Gäste in Führung. Zehn Minuten brauchten die Flyers, um sich von diesem Gegentreffer zu erholen. Dann traf Hannes Tieber nach Assist von Marvin Payr und egalisierte den Rückstand. Die Entscheidung fiel schließlich im dritten Abschnitt. Georg Siebenhofer stellte die alten Kräfteverhältnisse aus Sicht der Gäste wieder her und brachte den Tabellenführer erneut in Front, ehe Florian Lerchbacher nachlegen konnte. In der 43. Minute markierte Raphael Leipold die Entscheidung zum 4:1. Am Sieg der St. Peter Kammersberg/Haie änderte auch das Tor von Christoph Mauer nichts. Die Kammersberger fahren somit einen verdienten 4:2 Sieg ein.

 

Die Central Dancing Gunners können mit einem Erfolgserlebnis in die Feiertage gehen. Gegen die Murkanadier konnte man mit 6:3 gewinnen und schiebt sich somit auf den vierten Tabellenplatz vor. Die Gunners machten ihrem Namen alle Ehre und kamen bereits nach vier Minuten wie aus der Kanone geschossen. Markus Ira trug sich als erster Crack in die Torschützenliste ein. Noch im ersten Abschnitt. Patrick Maritschnik und Markus Ira, der sich zugleich als Doppeltorschütze feiern lassen konnte sorgten mit ihrem Doppelschlag für den komfortablen 3:0 Vorsprung. Ausgerechnet in Unterzahl meldeten sich die Murkanadier im zweiten Abschnitt zurück. Karl Rothbauer stemmte sich gegen die drohende Niederlage und verkürzte mit seinem Shorthander. Die Gunners schlugen aber erneut schnell zurück und konnten innerhalb von wenigen Minuten konnten sich die Gäste einen 6:1 Vorsprung herausarbeiten. Das halbe Dutzend war voll, dennoch gab sich Leoben nicht geschlagen. So erzielte Bernd Bertolli den zweiten Treffer der Murkanadier in diesem Spiel. Den Schlusspunkt setzte Mario Plankenbichler mit dem 3:6 im Powerplay. Dennoch siegen die Gunners mit 6:3.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Deutschfeistritz Flyers : St. Peter/Kammersberg Haie 2:4 (0:0|1:1|1:3)

Tore: 0:1 Siebenhofer G. (18./PP1); 1:1 Tieber H. (28.) ; 1:2 Siebenhofer G. (34.) ; 1:3 Lerchbacher F. (39.) ; 1:4 Leipold R. (43.) ; 2:4 Mauer C. (44.)

 

EC Murkanadier Leoben : Central Dancing Gunners 3:6 (0:3|1:3|2:0)

Tore: 0:1 Ira M. (4./SH1) ; 0:2 Maritschnik P. (9./PP1) ; 0:3 Ira M. (9.) ; 1:3 Rothbauer K. (21./SH1) ; 1:4 Schmidt A. (24.) ; 1:5 Orthaber D. (25.) ; 1:6 Ira M. (29.) ; 2:6 Bertolli B. (38.) ; 3:6 Plankenbichler M. (44./PP1)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana