Bezirksliga: Flyers feiern vierten Auswärtssieg in Folge

Flyers Black Panthers

c STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Bezirksliga konnten die Deutschfeistritz Flyers den vierten Auswärtssieg in Folge einfahren. Die St. Peter Kammersberg/Haie überrollen die Dancing Gunners mit 6:0 und die Ice Pirates Krieglach gewinnen bei den Murkanadiern.

 

Ice Pirates entscheiden Spiel im letzten Abschnitt

Gleich zwei Niederlagen zum Auftakt des Kalenderjahres 2017 mussten die Murkanadier aus Leoben einstecken. Doch auch die Ice Pirates rutschten zuletzt bei den Gunners aus. Somit hatten beide Mannschaften etwas gutzumachen. Die Fans mussten sich jedoch lange Zeit gedulden, zumal in den ersten zwei Drittel keine Treffer fielen. Erst im dritten Drittel ging es richtig rund. In der 31. Minute eröffnete Matthias Spitzer den Torreigen aus Sicht der Ice Pirates aus Krieglach. Nur Sekunden nach dem 1:0 der Gäste konnte Siegfried Eisenhofer nachlegen und den Ice Pirates die Zwei-Tore-Führung bescheren. Die Murkanadier kämpften allerdings verbissen weiter und so Kurt Binder einen Penalty Shot verwandeln, der zum Anschlusstreffer führte. Es folgten die Minuten des Stefan Gletthofer, der zunächst mit einem Shorthander auf 3:1 stellen konnte. Wenige Augenblicke später erhöhte er auf 4:1. Nach Zusammenspiel mit Stefan Gletthofer und Bernhard Spreitzhofer durfte streckte auch Patrik Holzer die Hände jubelnd in die Höhe. Für den Schlusspunkt sorgte Markus Eisenhofer, der zugleich auch das halbe Dutzend vollmachte. Die Ice Pirates Krieglach gewinnen mit 6:1 gegen die Murkanadier aus Leoben.

 

Kammersberg Haie weiterhin ohne Fehl und Tadel

Die St. Peter Kammersberg/Haie sind zwar schon fix für das Play-Off qualifiziert. Dennoch wollten die Haie vor heimischem Publikum gegen die Central Dancing Gunners einen wichtigen Sieg einfahren, zumal man die Tabellenführung absichern wollte. Es dauerte fünf Minuten, bis die Gastgeber die Scheibe erstmals hinter Gunners-Keeper Andreas Pojer bringen konnten. Nach Zuspiel von Bernhard Fussi traf Markus Künstner zur Führung für die Kammersberger. Dann kam auch Stefan Fussi auf den Geschmack, der einen Doppelpack innerhalb von drei Minuten schnüren konnte und somit auf 3:0 stellte. Den Schlusspunkt im ersten Abschnitt hatte David Maier zu verantworten. Der Mann des Spiels war allerdings Stefan Fussi, der nicht zu halten war und seine Leistung mit einem Hattrick im zweiten Abschnitt krönen konnte. Zum Schluss machte David Maier mit seinem Doppelpack das halbe Dutzend voll. Abgesehen vom 6:0 Sieg konnte noch jemand ein persönliches Erfolgserlebnis feiern: Kammersberg-Keeper Wolfgang Reinegger konnte darüber hinaus den ersten Shut-Out Sieg im Dress der Haie feiern, die nach diesem Sieg die Tabellenführung souverän behaupten könnten.

 

Flyers bügeln Fehlstart aus

Zuletzt fühlten sich die Deutschfeistritz Flyers auswärts richtig wohl. Vier Siege in den letzten vier Spielen feierten die Flyers auf fremdem Eis. Diese Serie galt es gegen die Gösser Black Panthers fortzusetzen. Doch die Deutschfeistritzer verschliefen den Start komplett und so legten die Gastgeber durch Tore von Michael Heindl und Othmar Windisch vor. Die Gäste, die mit sechs Mann angetreten sind ließen sich dies jedoch nicht länger bieten und kamen im zweiten Abschnitt zurück. Zunächst verkürzte Hannes Tieber, anschließend konnte Christoph Mauer nach Assist von Christopher Harg den Rückstand aus Sicht der Flyers egalisieren. Hannes Tieber netzte in der 24. Minute zum zweiten Mal und drehte das Spiel zugunsten der Gäste aus Deutschfeistritz. Die Gösser Black Panthers gingen volles Risiko und nahmen ihren Torhüter vom Eis. Das nutzten die Flyers aus, die mit dem Empty-Net Tor von Michael Teibinger am Ende den knappen Sieg einfahren konnten. "Wir haben sehr gut gespielt. Vor allem das erste Drittel war super. Deutschfeistritz ist nur mit sechs Mann angetreten. Es waren offensichtlich die sechs richtigen Spieler. Leider haben wir auch viele Chancen ausgelassen," sagt Marcus Wiedner von den Gösser Black Panthers.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Murkanadier Leoben : Ice Pirates Krieglach 1:6 (0:0|0:0|1:6)

Tore: 0:1 Spitzer M. (31.) ; 0:2 Eisenhofer S. (32.) ; 1:2 Binder K. (37./PS) ; 1:3 Gletthofer S. (37./SH1) ; 1:4 Gletthofer S. (42.) ; 1:5 Holzer P. (43.) ; 1:6 Eisenhofer M. (44.)

 

St. Peter/Kammersberg Haie : Central Dancing Gunners 6:0 (4:0|2:0|0:0)

Tore: 1:0 Künstner M. (5.) ; 2:0 Fussi S. (7.) ; 3:0 Fussi S. (10.) ; 4:0 Maier D. (14.) ; 5:0 Fussi S. (18.) ; 6:0 Maier D. (21.)

 

Gösser Black Panthers II : EC Deutschfeistritz Flyers 2:4 (2:0|0:3|0:1)

Tore: 1:0 Heindl M. (5.) ; 2:0 Windisch O. (12.) ; 2:1 Tieber H. (20.) ; 2:2 Mauer C. (22.) ; 2:3 Tieber H. (24.) ; 2:4 Teibinger M. (45./EN)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana