Bezirksliga: Flyers feiern Auftakt nach Maß

Flyers Black Panthers

STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Deutschfeistritz Flyers liefern in der Bezirksliga einen Auftakt nach Maß und schlagen die Dancing Gunners vor heimischem Publikum mit 3:0. Im zweiten Spiel konnten die Ice Pirates Krieglach gegen die die Gösser Black Panthers II einen klaren 5:1 Sieg einfahren.

 

 

Flyers fahren ersten Heimsieg ein

"Im Eishockey ist es üblich, dass man das Ziel Play-Off ausgibt. Wer gerne Eishockey spielt, der spielt auch wenn es wärmer ist!" Mit diesem Satz ließ Reinhard Stampler aus Sicht der Flyers die neue Saison einläuten. Gleich im ersten Heimspiel der Saison wollten die Deutschfeistritz Flyers ein Ausrufezeichen setzen und gegen die Central Dancing Gunners einen Sieg einfahren. In der 12. Spielminute untermauerte Jürgen Krahfuß mit seinem Führungstreffer diesen Anspruch. Die Heimischen nahmen diesen knappen Vorsprung mit in den zweiten Abschnitt. Martin Klement konnte im Mitteldrittel nachlegen. Den Schlusspunkt zu diesem Shutout-Sieg der Flyers setzte Hannes Tieber, der sich im Powerplay keine Blöße gab und den 3:0 Endstand herstellen konnte. Die Flyers absolvieren bereits am kommenden Wochenende gegen die Ice Pirates Krieglach das nächste Heimspiel. Die Dancing Gunners wiederum empfangen die St. Peterer Haie. "Es war bis zum zweiten Drittel ein ausgeglichenes Spiel. Aber da wir nur acht Leute waren, haben die Flyers dann das Spiel im zweiten Abschnitt übernommen. Sie haben jeden Fehler bestraft," meint Gunners-Obmann Michael Brandner.

 

 

Klarer Erfolg für die Ice Pirates Krieglach

Die Ice Pirates Krieglach setzten mit dem 5:1 Auftaktsieg gegen die Gösser Black Panthers II ein deutliches Ausrufezeichen. Doch das Resultat soll nicht über die Leistung der Gäste hinwegtäuschen. Keine drei Minuten waren gespielt, da klingelte es schon. Überraschend konnten die Gäste durch Martin Maurer die Heimischen schocken und in Führung gehen. Der Titelanwärter zog allerdings weiterhin unbeirrt sein Spiel auf. Patrick Feichtenhofer erlöste die Gastgeber mit seinem Ausgleichstreffer.  Noch im ersten Abschnitt traf Bernhard Spreitzhofer und drehte somit die Partie zugunsten der Heimischen. In der 21. Minute konnte sich auch Markus Eisenhofer in die Torschützenliste eintragen und stellte auf 3:1. Schließlich traf Lukas Deutschmann zur Vorentscheidung für die Ice Pirates Krieglach. Den Schlusspunkt markierte Patrick Mosbacher, der sich im Powerplay keine Blöße gab und den 5:1 Endstand erzielte. Der Vizemeister startet somit optimal in die neue Saison, während bei den Gösser Black Panthers weiterhin das Kennenlernen im Fokus steht.

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Deutschfeistritz Flyers : Central Dancing Gunners 3:0 (1:0|1:0|1:0)

Tore: Krahfuß (12.), Klement (27.), Tieber (37./PP1)

 

Ice Pirates Krieglach : Gösser Black Panthers II 5:1 (2:1|2:0|1:0)

Tore: Maurer (3.), Feichtenhofer (13.), Spreitzhofer (15.), Eisenhofer (21./PP1), Deutschmann (24.), Mosbacher (35./PP1)

 

 

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana