Bezirksliga: Ice Pirates entführen bei Flyers drei Punkte

Ice Pirates Krieglach

STEHV/Helmut Huppmann

 

Durch einen 2:0 Sieg bei den Deutschfeistritz Flyers konnten die Ice Pirates Krieglach drei Punkte entführen.Die Gösser Black Panthers II feiern einen 9:1 Kantersieg und auch die St. Peterer Haie konnten einen vollen Erfolg einfahren.

 

 

Ice Pirates legen pefektekten Start hin

Nach dem überzeugenden Auftaktsieg gegen die Gösser Black Panthers II wollten die Ice Pirates auswärts bei den Deutschfeistritz Flyers nachlegen. Doch auch die Flyers hatten nach dem 3:0 Sieg zum Auftakt gegen die Central Dancing Gunners viel Selbstvertrauen. Nach elf Minuten traf Patrick Hochenhofer im Powerplay zur Führung für die Gäste. Durch viel Kraft und Ausdauer waren die Ice Pirates in der Lage, viele Torchancen zu kreieren. Im zweiten Abschnitt legten die Krieglacher nach. Lukas Deutschmann setzte den Schlusspunkt in diesem Spiel und fixierte den 2:0 Sieg der Ice Pirates Krieglach. Die Deutschfeistritz Flyers haben zwar alles gegeben, doch es hat am Ende trotzdem nicht zum Sieg gereicht. Für die Ice Pirates geht es am 18.11 mit dem Heimspiel gegen die Dancing Gunners weiter, während die Deutschfeistritz Flyers einen Tag vorher zu den Ruffnecks müssen.

 

St. Peterer Haie triumphieren bei Dancing Gunners

Die St. Peterer Haie fügen den Dancing Gunners die zweite Saisonniederlage zu. Nach der 0:3 Niederlage bei den Deutschfeistritz Flyers musste man sich nun gegen die St. Peterer Haie mit 1:6 geschlagen geben. Mit dem einzigen Treffer im ersten Abschnitt brachte David Maier die Gäste in der 12. Minute in Führung. Im zweiten Drittel waren es die Gunners, die die Scheibe ins Netz bringen konnten als Kevin Pirker die Heimischen wieder zurück in dieses Spiel brachte. Keine drei Minuten später legten die Haie aber wieder nach. Markus Künstner trug sich in der 26. Spielminute ebenso in die Schützenliste ein und baute den Vorsprung der Gäste, die ihr erstes Saisonspiel absolvierten noch weiter aus. Für die Vorentscheidung sorgte David Maier, der zugelch zum Doppeltorschützen avancierte. Patrick Knapp beseitigte mit seinem Treffer zum 5:0 jegliche Zweifel über den Sieger. Das dritte Tor von David Maier zum 6:1 war lediglich Druafgabe. Die St. Peterer Haie feiern somit einen optimalen Start in diese Saison

 

 

Michael Nestelbacher schießt Gösser Black Panthers II zum Kantersieg

Die Ruffnecks mussten bei ihrem ersten Saisonspiel gleich eine bittere Pille schlucken. Gegen die Gösser Black Panthers Ii geriet man gehörig unter die Räder. Die Black Panthers jubelten erstmals nach sechs Minuten. Michael Nestelbacher sorgte für das 1:0. Es sollte nicht sein einziger Treffer in diesem Spiel bleiben. Helmuth Mitter machte es ihm drei Minuten später gleich. Daniel Moik verkürzte den Rückstand noch im ersten Abschnitt und sorgte für ein spannendes zweites Drittel. Dort netzte Helmut Mitter erneut. Innerhalb von zehn Minuten schaffte es Michael Nestelbacher zwei Treffer zu  erzielen und war somit schon zu diesem Zeitpunkt der Mann des Spiels.  Rene Nestelbacher legte nur Sekunden später nach und machte das halbe Dutzend voll. Auch Helmuth Mitter ließ es sich nicht nehmen, noch einmal nachzulegen. Gerhard Fellner und Michael Hofer sorgten am Ende für den klaren 9:1 Sieg der Gösser Black Panthers II, die sich somit für die 1:5 Niederlage gegen die Ice Pirates Krieglach rehabilitieren konnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Deutschfeistritz Flyers : Ice Pirates Krieglach 0:2 (0:1|0:1|0:0)

Tore: Hochenhofer (11./PP1), Deutschmann (22.)

 

Central Dancing Gunners : St. Peterer Haie 1:6 (0:1|1:2|0:3)

Tore: Maier (12., 34., 43.), Pirker (17.), Buchsbaum (20.), Künstner (26.), Knapp (35,),

 

Gösser Black Panthers II : EC Ruffnecks Gratwein-Straßengel 9:1 (2:1|2:0|5:0)

Tore: Nestelbacher (6., 30./PP1, 40., 40.), Mitter (9., 20., 43), Moik (14.), Fellner (41.), Hofer (45.)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana