Bezirksliga: Die Bezirksliga geht in die heiße Phase

St. Peterer Haie Ice Pirates Krieglach

STEHV/Helmut Huppmann

 

Auch in der Bezirksliga starten am kommenden Wochenende die Play-Offs. Im Halbfinale treffen die Ice Pirates Krieglach auf die Gösser Black Panthers II und die St. Peterer Haie fordern die Deutschfeistritz Flyers.

 

 

Gespielt wird in einem best-of-three System. Sofern es keinen Sieger nach regulärer Spielzeit gibt, folgt ein Penaltyschießen. Der Meister aus der Bezirksliga spielt bei gleichbleibender Ligastruktur in der kommenden Saison in der Unterliga. Die Black Panthers Leoben können allerdings nicht auf- oder absteigen, da ansonsten beide Teams in der gleichen Liga spielen würden.

 

 

Ice Pirates gehen gegen Panthers als Favorit in das Halbfinale

Die Ice Pirates aus Krieglach sind der große Favorit auf den Titel in der Bezirksliga. Mit zwölf Punkten Vorsprung vor den St. Peterer Haien hat man den Grunddurchgang gewonnen. Davon abgesehen haben die Ice Pirates noch eine Rechnung offen, zumal man sich in der letzten Saison im Finale den St. Peterer Haien geschlagen geben musste. Im entscheidenden Duell setzte es sogar eine 0:4 Niederlage. Das soll sich in diesem Jahr ändern. Allerdings steht davor noch das Halbfinale gegen die Gösser Black Panthers II auf dem Programm. Die Panthers beendeten den Grunddurchgang auf dem vierten Tabellenplatz. Im Grunddurchgang gab es für die Gösser Black Panthers II gegen die Krieglacher nicht viel zu holen. In drei Spielen kassierte man ebenso viele Niederlagen. Ice Pirates-Obmann Siegfried Eisenhofer warnt aber: "Wenn wir nicht eislaufen und nicht das machen, was der Trainer vorgibt werden wir gegen die Gösser Black Panthers Probleme bekomen. Nachdem wir aber den Grunddurchgang beherrscht haben, sind die Erwartungen hoch. Trotzdem hat das Play-Off seine eigenen Gesetze."

 

 

Mission Titelverteidigung geht für St. Peterer Haie in die heiße Phase

Als Titelverteidiger gelten die St. Peterer Haie als klarer Favorit in das Duell gegen die Deutschfeistritz Flyers. Allerdings haben auch die ersten Resultate der Olympischen Spiele gezeigt, dass es immer wieder Überraschungen geben kann. Auch die Generalprobe ging aus Sicht der Haie in die Hose, nachdem man sich den Ice Pirates mit 0:10 geschlagen geben musste. Im Play-Off beginnt allerdings die Saison von neu. "Wer es mehr will, der wird sich auch im Play-Off durchsetzen," weiß der Obmann der Deutschfeistritz Flyers Reinhard Stampler. "Ganz ehrlich: Wir gehen mit null Erwartungen in diese Serie. Wir können befreit aufspielen! Der Ball liegt bei den St. Peterer Haien. Es wird aber kein Honigschlecken. Sie haben ein sehr gutes Team," betont Stampler. 10 Punkte Unterschied lag zwischen diesen beiden Mannschaften nach dem Grunddurchgang. Die ersten zwei Duelle konnten die St. Peterer Haie gegen die Flyers gewinnen. Im letzten Aufeinandertreffen jedoch konnte man mit 8:7 nach Penaltyschießen gewinnen. Aber auch die Flyers haben ihr letztes Spiel im Grunddurchgang mit 2:6 gegen die Gösser Black Panthers II verloren.

 

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

Ice Pirates Krieglach : Gösser Black Panthers II

Spiel 1: Mittwoch, 14.02. 2018 (19:30|Kapfenberg)

Spiel 2: Sonntag, 18.02. 2018 (14:15|Leoben)

eventuell Spiel 3: Mittwoch, 21.02. 2018 (19:30|Kapfenberg)

 

St. Peterer Haie : Deutschfeistritz Flyers

Spiel 1: Mittwoch, 14.02. 2018 (19:45|St. Peter/Kammersberg)

Spiel 2: Samstag, 17.02. 2018 (16:45|Frohnleiten)

eventuell Spiel 3: Mittwoch, 21.02. 2018 (19:45|St. Peter/Kammersberg)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana