Landesliga: Young Lions zu Gast beim Tabellenführer, Eisbären empfangen Wölfe

Zeltweg II

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Lediglich zwei Spiele gibt es an diesem Landesliga-Wochenende zu bestaunen. Die Rangers empfangen als überlegener Tabellenführer die Young Lions. Die Eisbären wollen hingegen bei den Wölfen den Rückstand zu den Young Lions verkürzen.

 

 

Bestätigt Langenwang auch gegen Zeltweg Ii die Heimstärke?

Langenwang ist vor heimischem Publikum eine Macht. In dieser Saison konnten die Rangers jedenfalls alle Heimspiele für sich entscheiden. Nach einem holprigen Saisonstart konnte man erst im Laufe der Saison auf eigenem Eis trainieren. Die positiven Auswirkungen ließen nicht lange auf sich warten. Die Ice Park Rangers holten Sieg um Sieg und stehen derzeit völlig zurecht an der Tabellenspitze der Landesliga. Unglaubliche neun Punkte Vorsprung haben sich die Langenwanger erarbeitet. Wie praktisch aus Sicht der Rangers, dass bereits am kommenden Wochenende das nächste Spiel auf heimischem Eis stattfindet. Zu Gast sind die Young Lions, die auf dem vorletzten Tabellenplatz stehen. Doch gegen die Eisbären zeigte man am vergangenen Wochenende die wohl beste Saisonleistung. Besonders Daniel Ehgartner, der der wegen einer Verletzung unter der Woche pausieren musste und deswegen mehr als fraglich war wusste mit seinem Hattrick zu überzeugen. Die jungen Löwen konnten so vor dem Road Trip gegen Langenwang viel Selbstvertrauen tanken. Dennoch ist man in der Außenseiterrolle. Dennoch wollen die Zeltweger die Chance auf die Post-Season am Leben erhalten.

 

Verkürzen die Eisbären den Rückstand auf die Young Lions?

Bei der derzeitigen Tabellensituation kann man bei den Eisbären mit Sicherheit nicht zufrieden sein. Mit lediglich 15 Punkten steht man am Tabellenende. Noch dazu folgte die bittere Niederlage zuletzt gegen den Tabellennachbarn, die Young Lions. Davor musste man eine 4:7 Heimniederlage gegen die Hot Shots hinnehmen. Es will derzeit einfach nicht sein. Das Team kämpft zwar bis zum Schluss. Doch offenbar ist das im Moment nicht genug. Rein theoretisch wäre der vierte Platz noch möglich. Doch dafür muss schon einiges zusammenlaufen, denn in der eigenen Hand hat man es nicht mehr: "Es wird schwierig. Denn das kommende Wochenende wird eigentlich die letzte Chance für uns, das Play-Off zu erreichen. Wenn wir nicht gewinnen, ist alles vorbei," weiß Eisbären-Obmann Karl Rappold. Dabei spart er auch nicht mit kritischen Worten: "Bei uns war eine Farmteam-Regelung leider nicht möglich. Die anderen Teams konnten sich die starken Spieler aus der Eliteliga holen. Dies konnten wir nicht. Die ersten zwei November-Wochen verliefen noch fair. Aber dann eben nicht mehr." Noch dazu kamen die vielen Ausfälle im Herbst. Gut möglich, dass die Eisbären nächste Saison eine Liga runter gehen werden. Noch möchte man die Landesliga-Saison jedoch mit Anstand zu Ende bringen.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Freitag, 03.02. 2017 Ice Park Rangers Langenwang : EV Zeltweg Murtal Lions II (19:00|Langenwang)

 

Sonntag, 05.02. 2017 Eisbären Peggau : M-Rast Wölfe Zeltweg (17:10|Eishalle Frohnleiten)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana