Landesliga: Kampf um die verbleibenden Play-Off Plätze geht in die finale Phase

 Weiz Hartberg Zeltweg II

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Während in der Eliteliga und der Gebietsliga das Play-Off am kommenden Wochenende beginnt, haben die Teams der restlichen Ligen noch ihre Runden im Grunddurchgang abzuspulen. So auch jene der Landesliga.

 

 

Verkürzen die Young Lions den Rückstand auf die Hot Shots?

Von der Papierform her ist das Duell Ice Park Rangers Langenwang vs. Zeltweg Murtal Lions II eigentlich eine klare Angelegenheit. Mit elf Punkten Vorsprung vor Weiz/Hartberg stehen die Rangers an der Tabellenspitze. Vor allem vor heimischem Publikum waren die Langenwanger in dieser Saison eine Macht. Alle Spiele konnten zu Hause gewonnen werden. Da Langenwang in den letzten beiden Spielen (inklusive jenem gegen Zeltweg II) sich ebenso in der eigenen Halle präsentieren darf kann man davon ausgehen, dass die Rangers in den letzten beiden Spielen ebenso gewinnen werden. Doch das werden die jungen Löwen naturgemäß verhindern wollen. Die Young Lions kämpfen darüber hinaus auch noch um ein Play-Off Ticket. Auf den vierten Platz, den aktuell die Hot Shots inne haben fehlen drei Punkte. Die Zeltweger konnten zwei der letzten drei Spiele gewinnen. An Selbstvertrauen dürfte es nicht mangeln. Auf der anderen Seite weiß man natürlich um die Außenseiterrolle. Vorher möchte man sich aber mit Sicherheit nicht geschlagen geben. Das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison konnten die Zeltweger für sich entscheiden. Im zweiten Duell hatten die Langenwanger mit 6:4 die Nase vorne.

 

Hot Shots wollen Play-Off Platz behaupten

Der direkte Verfolger der Rangers aus Langenwang, die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg ist gegen die Hot Shots gefordert. Man möchte den Rückstand von elf Punkten auf die Langenwanger verkürzen. Zuletzt zog man im Spitzenspiel gegen die Rangers mit 6:7 den Kürzeren. Nun gilt es die Wunden zu lecken. Zeit, um diese Niederlage zu verdauen hatte man im Rahmen des spielfreien Wochenendes zuletzt. Auch für Weiz/Hartberg geht es aber ebenso um nicht mehr viel, denn nach dem 6:5 Sieg gegen Zeltweg am 22. Januar hat die Spielgemeinschaft ebenso fix in der Tasche. Doch die Hartberger werden um jeden Preis den zweiten Platz, der das Heimrecht für die Play-Offs bedeuten würde mit allen Mitteln verteidigen. Die Hot Shots stehen aktuell auf dem vierten Platz, der noch den Einzug in das Semifinale bedeuten würde. Allerdings darf man sich bei den Kapfenbergern nicht allzu sicher sein. Um diesen Platz zu behaupten, sollte am Besten gegen die Spielgemeinschaft ein Sieg her. Gut möglich, dass diese beiden Mannschaften sich im Play-Off wiedersehen.Wohlgemerkt sieht man sich am kommenden Wochenende gleich zweimal.

 

Eisbären wollen den Befreiungsschlag

Die Niederlagenserie der Eisbären aus Peggau wird immer länger. Der letzte gelang den Eisbären am 20. November. Seitdem setzte es eine Niederlage nach der anderen. Kampf und Leidenschaft kann man den Peggauern zwar nicht absprechen. Doch der letzte Tabellenplatz und die magere Ausbeute von 15 Punkten spricht eine klare Sprache. Diese Saison kann man definitiv abhaken. Schade eigentlich, zumal die Eisbären einen sehr guten Saisonstart hatten und zwischenzeitlich sogar auf dem ersten Tabellenplatz standen. Zuletzt kritisierte der Obmann der Eisbären Karl Rappold auch die Farmteam-Regelung. Nun trifft man auf die M-Rast Wölfe, die man trotz der aussichtslosen Lage bezwingen möchte. Doch in der vergangenen Woche musste man sich dem Wolfsrudel mit 4:5 geschlagen geben. Zuletzt fanden die Zeltweger darüber hinaus nach dem 6:2 Sieg über die Hot Shots wieder in die Erfolgsspur. Davor waren allerdings auch die Wölfe nicht gerade von Erfolgen gekrönt. Für die M-Rast Wölfe sollte es darum gehen, den dritten Platz abzusichern und gegebenenfalls vielleicht auch die Hartberger unter Druck zu setzen. Dafür muss aber gegen die Eisbären der zweite Sieg in Folge eingefahren werden.

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

Freitag, 10.02. 2017 Ice Park Rangers Langenwang : EV Zeltweg Murtal Lions II (19:00|Langenwang)

 

Samstag, 11.02. 2017 EC Hot Shots Kapfenberg : SPG Weiz/Hartberg (16:00|Eishalle Kapfenberg)

 

Samstag, 11.02. 2017 M-Rast Wölfe Zeltweg : Eisbären Peggau (16:15|Eishalle Zeltweg)

 

Sonntag, 12.02. 2017 SPG Weiz/Hartberg : EC Hot Shots Kapfenberg (17:30|Eishalle Hartberg)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana