Landesliga: Langenwang und Hot Shots machen ersten Schritt Richtung Finale

Langenwang Actionfoto Halbfinale

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Das erste Halbfinale in der Landesliga ist absolviert. Die Rangers konnten sich dabei gegen die Wölfe aus Zeltweg durchsetzen, während die Hot Shots einen 3:5 Sieg gegen Weiz/Hartberg einfuhren.

 

 

Rangers machen das halbe Dutzend gegen Wölfe voll

Zu Hause waren die Ice Park Rangers mit Ausnahme der 1:7 Klatsche gegen die Young Lions eine Macht. Denn man gewann bis auf eine Niederlage alle Spiele und wurde seinem Ruf als Heimmacht gerecht. Im Halbfinale konnte man gegen das Wolfsrudel aus Zeltweg die Heimstärke einmal mehr untermauern. Die Langenwanger legten einen regelrechten Blitzstart hin und nach zwei Minuten in Person von Philip Hellerschmid die Führung bejubeln. Gegen Ende des ersten Drittels erholten sich die Zeltweger vom frühen Gegentreffer und kamen durch Thomas Reiter zum Ausgleichstreffer. Die Freude war allerdings nicht von langer Dauer, denn 30 Sekunden später bejubelten die Ice Park Rangers die neuerliche Führung. Doch das war noch lange nicht alles, was die Heimischen im ersten Abschnitt zeigen wollten. Den Schlusspunkt im Anfangsdrittel hatte Gernot Reiterer zu verantworten, der den Gastgebern einen Zwei-Tore-Vorsprung bescherte. Zu Beginn des zweiten Abschnitts konnten die Heimischen durch Florian Hoppl sogar auf 4:1 stellen. Das war gelichbedeutend mit der Vorentscheidung. Zwar konnte Sascha Krammer mit einem Shorthander die Wölfe wieder zurück ins Spiel bringen. Doch am Ende behielten die Rangers mit 6:2 die Oberhand, wobei Philip Hellerschmid einen Doppelpack verzeichnen konnte. Die Rangers mit einem Bein im Finale. Die Wölfe stehen hingegen bereits im zweiten Spiel mit dem Rücken zur Wand. Das nächste Spiel findet am Mittwoch, den 01.03. 2016 in Zeltweg statt.

 

Hot Shots machen gegen Weiz/Hartberg den ersten Schritt

Die Spielgemeinschat Weiz/Hartberg und die Hot Shots aus Kapfenberg beendeten punktegleich den Grunddurchgang. Beide Mannschaften sammelten 32 Punkte. Aufgrund der besseren Tordifferenz konnte sich letztlich die Spielgemeinschaft das Heimrecht sichern. Das erste Halbfinalspiel begann nach neun Minuten Fahrt aufzunehmen, als Oliver Fritz nach Zusammenspiel mit Michael Güntner und Peter Hofbauer die Hot Shots in Führung brachte. Dann folgten die Minuten des Kevin Gassner, der mit einem Doppelpack noch im ersten Abschnitt auf 3:0 erhöhen konnte. Mit Wut im Bauch starteten die Hartberger völlig verwandelt in den zweiten Abschnitt und wurden für ihre bessere Leistung prompt belohnt. Zunächst verkürzte Stefan Gschiel auf 1:3, ehe Sandro Zöbinger es mit seinem Anschlusstreffer spannend machen konnte. Sichtlich beflügelt von den zwei schnellen Anschlusstreffern konnte die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg sogar den Ausgleich erzielen. Doch das bessere Ende hatten in diesem Spiel die Gäste aus Kapfenberg. So konnten die Hot Shots durch die Tore von Oliver Fritz und Christian Leitner (Shorthander) den 5:3 Sieg in trockene Tücher bringen. Das nächste Spiel findet am Mittwoch, den 01.03. 2016 bei den Hot Shots in Kapfenberg statt.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Ice Park Rangers Langenwang : M-Rast Wölfe Zeltweg 6:2 (3:1|2:1|1:0)

Tore: 1:0 Hellerschmid P. (2.) ; 1:1 Reiter T. (18.) ; 2:1 Trost M. (18.) ; 3:1 Reiterer G. (18.) ; 4:1 Hoppl F. (22.) ; 4:2 Krammer S. (29./SH1) ; 5:2 Schaurhofer I. (34./PP1) ; 6:2 Hellerschmid P. (45.)

 

Stand in der Serie: Ice Park Rangers Langenwang - M-Rast Wölfe Zeltweg 1:0

 

SPG Weiz/Hartberg : Hot Shots Kapfenberg 3:5 (0:3|2:0|1:2)

Tore: 0:1 Fritz O. (9.) ; 0:2 Gassner K. (13.) ; 0:3 Gassner K. (15.) ; 1:3 Gschiel S. (28.) ; 2:3 Zöbinger S. (36.) ; 3:3 Kober M. (43.) ; 3:4 Fritz O. (48.) ; 3:5 Leitner C. (58./SH1)

 

Stand in der Serie: SPG Weiz/Hartberg - Hot Shots Kapfenberg 0:1

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana