Landesliga: Eisbären wollen Befreiungsschlag der Hot Shots verhindern

Eisbären Peggau Hot Shots Kapfenberg

STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Eisbären aus Peggau sind am 18. November bei den Hot Shots Kapfenberg zu Gast. Während die Hot Shots endlich anschreiben möchten, wollen die Eisbären den Anschluss an die Young Lions nicht verlieren.

 

 

Die Bilanz der Hot Shots Kapfenberg liest sich bislang eher ernüchternd. Nach vier Spielen stehen vier Niederlagen zu Buche. Zuletzt setzte es gegen die Young Lions sogar eine 3:11 Niederlage. In den bisherigen zwei Duellen gegen die Eisbären gab es ebenfalls nichts zu holen. Im ersten Aufeinandertreffen zogen die Kapfenberger mit 3:6 den Kürzeren, ehe am Nationalfeiertag die Eisbären mit 4:3 die Oberhand behielten. Das letzte Duell war vor allem in der Schlussphase äußerst dramatisch, als Kevin Gassner mit einem Doppelpack die Gäste noch einmal heranbrachte. Die Eisbären brachten den knappen Sieg schließlich über die Zeit. So spannend möchte es Peggau diesmal nicht machen. Derzeit hält Peggau mit sechs Punkten den zweiten Platz. Ebenso viele Punkte hat man allerdings schon auf Tabellenführer Zeltweg verloren. Daher ist der dritte Sieg gegen die Hot Shots Pflicht, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. Werden die Hot Shots über den ersten Saisonsieg jubeln oder können die Eisbären erneut siegen? Die Antwort gibt es am kommenden Samstag.

 

 

Samstag, 18.11.2017 EC Hot Shots Kapfenberg : Eisbären Peggau (18:30|Kapfenberg)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana