Landesliga: Sieg nach Penaltyschießen für Young Lions

Hot Shots zeltwegII

STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Eisbären aus Peggau müssen gegen die Young Lions die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Die Gastgeber gewannen gegen die Eisbären knapp aber doch mit 4:3 nach Penaltyschießen.

 

 

Nach der klaren Niederlage gegen die Hot Shots wollten die Eisbären gegen den Tabellenführer Wiedergutmachung. Doch am Ende kam es erstens anders und zweitens als man denkt. Nach sechs Minuten streckte Daniel Ehgartner die Hände jubelnd in die Höhe und brachte die Gastgeber in Führung. Noch im ersten Abschnitt trug sich allerdings auch Mario Baumann in die Torschützenliste ein und egalisierte den Vorsprung der jungen Löwen. Im zweiten Drittel konnten die Gäste das Spiel sogar drehen, als Philipp Reißner im Zusammenspiel mit Matthias Valent und Marco Kaufmann die Eisbären erstmals in diesem Spiel in Führung brachte. Dies war auch der einziger Treffer im Mitteldrittel. Im letzten Abschnitt erhöhte Nico Pohl in Überzahl zugunsten der Peggauer auf 3:1. Die Zeltweger wollten sich allerdings unter keinen Umständen geschlagen geben und bewiesen große Moral. Die Aufholjagd begann mit dem Anschlusstreffer von Daniel Ehgartner, ehe Harald Koch im Powerplay den Gleichstand herstellen konnte. Im Penaltyschießen avancierte Thomas Schlaffer zum Helden, der die Nerven behielt und den Young Lions so den Extrapunkt bescherte. Die Zeltweger bleiben somit ungeschlagen, während die Eisbären gegen den Tabellenführer die dritte Niederlage in Folge hinnehmen müssen.

 

 

EV Zeltweg Murtal Lions vs. Eisbären Peggau 4:3 n.P. (1:1|0:1|2:1|0:0)

Tore: Ehgartner (6., 54.), Baumann (14.), Reißner (37.), Pohl (53./PP1), Koch (60./PP1), Schlaffer (60./entscheidender Penalty)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana