Landesliga: Gelingt den Hot Shots gegen Young Lions der Anschluss zu den Eisbären?

hot shots young lions

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Landesliga werden die Hot Shots aus Kapfenberg und die Young Lions den Dezember einläuten. Während die Young Lions die Gelegenheit haben, ihre Tabellenführung noch weiter auszubauen wollen die Hot Shots den Anschluss zu den Eisbären halten und den Rückstand verringern.

 

 

Die Landesliga startet in die besinnlichste Zeit des Jahres. Doch friedlich wird es auf dem Eis zwischen den Hot Shots aus Kapfenberg und den Young Lions nicht zugehen. Die Zeltweger dominieren die Liga nach Belieben und stehen mit sieben Punkten Vorsprung vor den Eisbären aus Peggau mit einem Spiel weniger an der Tabellenspitze. Die Kapfenberger konnten bei ihrem letzten Heimspiel gegen die Eisbären den ersten Saisonsieg feiern und gewannen am Ende mit 8:3. Nun soll der zweite Heimsieg in Folge gelingen. Doch gegen den Leader der Landesliga wird dies kein einfaches Unterfangen. Die beiden bisherigen Saisonduelle konnten die Zeltweger für sich entscheiden. Besonders das letzte Aufeinandertreffen war mit dem 11:3 Sieg der Young Lions eindeutig. Deshalb ist für die Hot Shots im letzten Heimspiel die Zeit für Revanche gekommen. Für die Gastgeber gilt es, nicht den Anschluss an die Peggauer zu verlieren und den Rückstand zu verkürzen. Mit einem Sieg könnte man bis auf einen Punkt an die Eisbären herankommen. "Ich gehe mit guter Hoffnung in das Spiel. Der Großteil der Mannschaft ist fit. Ich hoffe, dass wir die aufsteigende Form bestätigen können und uns vor dem heimischen Publikum mit einem Sieg verabschieden können," meint Hot Shots-Obmann Mario Fritz.

 

 

 

 

Samstag, 02.12. 2017 Hot Shots Kapfenberg : EV Zeltweg Murtal Lions (17:30|Kapfenberg)

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana