Landesliga: Kampf um den zweiten Platz spitzt sich zu

Hot Shots Eisbären Peggau

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Landesliga spitzt sich der Kampf um den zweiten Platz langsam aber sicher zu. Während die Young Lions bereits als Grunddurchgangs-Sieger feststehen, geht es noch um den zweiten Platz. Da haben derzeit die Eisbären die Nase vorne.

 

Wer holt sich den zweiten Platz?

Vier Punkte Unterschied liegen aktuell zwischen den Eisbären Peggau und den Hot Shots. Derzeit sitzen die Eisbären auf dem längeren Ast. Der Sieg im Grunddurchgang ist für die Eisbären aufgrund des 10-Punkte Rückstands auf die Young Lions zwar nicht mehr möglich, dennoch möchte der Obmann der Peggauer Karl Rappold am kommenden Wochenende einen vollen Erfolg sehen: "Wir hoffen, dass wir den Sieg schaffen und somit den zweiten Platz verteidigen können. Wenn wir die Kapfenberger schlagen, haben wir dieses Ziel erreicht." Zuletzt mussten die Eisbären eine bittere Niederlage gegen die Young Lions hinnehmen, als man zehn Sekunden vor Schluss noch mit 3:2 geführt hat und am Ende noch im Penaltyschießen den Sieg hergab. "So ist Eishockey," meint Rappold. Deswegen ist der aktuell Tabellenzweite gegen den direkten Verfolger umso heißer auf einen Dreier. Doch Vorsicht ist bei den Eisbären allemal geboten: Beim letzten Aufeinandertreffen kassierten die Peggauer eine herbe 3:8 Pleite bei den Kapfenbergern. Die Gelegenheit für die Revanche ist also jetzt gekommen.

 

 

 

Sonntag, 10.12. 2017 Eisbären Peggau : Hot Shots Kapfenberg (17:00|Frohleiten)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana