Landesliga: Hot Shots melden sich zurück

Eisbären Hot Shots 2017

STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Hot Shots melden sich im Kampf um den zweiten Platz eindrucksvoll zurück. Gegen die Eisbären konnte man auswärts einen 6:1 Sieg einfahren.

 

Christian Leitner schießt Hot Shots zum Sieg

Das vierte Saisonduell zwischen den Hot Shots und den Eisbären ging ebenfalls an die Kapfenberger. Bereits am 18. November konnten die Hot Shots die Eisbären aus Peggau mit 8:3 in die Schranken weisen. Bei den ersten beiden Aufeinandertreffen behielten die Peggauer noch die Oberhand. Am vergangenen Wochenende vergingen keine zwei Minuten, ehe die Gäste aus Kapfenberg erstmals jubeln durften. Christian Leitner erzielte den Führungstreffer für die Hot Shots. In der 5. Minute war es Patrick Huppmann, der nachlegen konnte. Der Mann des Spiels war aber Christian Leitner, der zwei weitere Treffer markierte und sich als Hattrick-Torschütze feiern ließ. Praktisch im Gegenzug verkürzte Constantin Payer aus Sicht der Heimischen und betrieb Ergebniskorrektur. Zum Abschluss des zweiten Drittels traf Lorenz Purgaj im Powerplay zum 5:1. Für den definitiven Schlusspunkt war Patrick Huppmann verantwortlich, der nicht nur das halbe Dutzend vollmachte sondern auch seinen Doppelpack schnürte. Die Hot Shots kommen somit bis auf einen Punkt an die Eisbären heran und machen den Kampf um den zweiten Platz noch einmal spannend.

 

 

Eisbären Peggau : Hot Shots Kapfenberg 1:6 (0:3|1:2|0:1)

Tore: Leitner (2., 14./PP1, 29./PP1), Huppmann (5., 57.), Payer (29.), Purgaj (33./PP1)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana