LL-Qualirunde: Hot Shots und Graz99ers II setzten sich weiter ab

Hot Shots Kapfenberg

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Qualifikationsrunde konnten sich die Hot Shots abermals gegen die Eisbären durchsetzen. Die Graz99ers II feiern einen klaren 7:0 Sieg bei Zeltweg Murtal Lions II.

 

 

Eisbären weiterhin ohne Sieg

Die Hot Shots konnten zuletzt zwei Siege in Folge einfahren und waren daher vor dem Duell gegen die Eisbären mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Auf der anderen Seite warten die Eisbären noch auf einen Sieg in der Zwischenrunde. Es dauerte bis zur 8. Minute, ehe der erste Treffer zu sehen war. Christian Leitner gab sich keine Blöße und traf zur Führung für die Hot Shots aus Kapfenberg. Die Antwort der Eisbären ließ nicht lange auf sich warten. Mit zwei Toren innerhalb einer Minute von Philipp Glauninger und Constantin Payer konnten die Peggauer das Spiel zwischenzeitlich sogar drehen. Das letzte Wort im ersten Abschnitt hatten allerdings die Hot Shots, die durch Dominik Kügerl ausgleichen konnten. Im zweiten Abschnitt drehte Peter Hofbauer die Partie zugunsten der Heimischen. Zehn Minuten später schlug Constantin Payer erneut zu und markierte den 3:3 Ausgleich. Im letzten Drittel sorgten Peter Hofbauer und Dominik Kügerl für die Entscheidung und für den 5:3 Sieg der Hot Shots.

 

Wieder ein klarer Sieg der Graz99ers

Die Graz99ers II marschieren weiterhin souverän durch diese Zwischenrunde. Nach drei klaren Siegen in Folge war man bei den Zeltweg Murtal Lions II zu Gast. Auch dort wollte man alle Punkte mitnehmen. Ruslan Atamanchuk brachte die Gäste in Führung, ehe Stephan Brozovsky im Powerplay den Vorsprung der Grazer noch weiter ausbauenk konnte. Im zweiten Drittel folgte der große Auftritt von Amadeus Egger, der mit seinem Doppelpack auf 4:0 erhöhen konnte. Dies war gleichbedeutend mit einer kleinen Vorentscheidung. Wenige Sekunden später traf Luaks Färber zum 5:0 für die Graz99ers II. Den Schlusspunkt im zweiten Abschnitt setzte Sebastian Meixner, der in Überzahl Maß nahm und das halbe Dutzend vollmachte. Den letzten Treffer in diesem Spiel hatte Ruslan Atamanchuk zu verantworten, der mit seinem Doppelpack den 7:0 Sieg der Grazer fixieren konnte. Die Graz99ers II marschieren in der Qualifikationsrunde weiterhin allen davon. Die Young Lions bleiben nach dieser Niederlage hingegen auf dem dritten Tabellenplatz.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Sonntag, 14.01. 2017 EC Hot Shots Kapfenberg : Eisbären Peggau 5:3 (2:2|1:1|2:0)

Tore: Leitner (8.), Kügerl (12., 59.), Hofbauer (30., 43.) bzw. Glauninger (11.), Payer (12., 40.)

 

Sonntag, 14.01. 2018 EV Zeltweg Murtal Lions II : Graz99ers II 0:7 (0:2|0:4|0:1)

Tore: Atamanchuk (10., 59./PP1), Brozovsky (14./PP1), Egger (22., 25./PP1), Färber (25.), Meixner (28./PP1)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana