LL-Qualirunde: Hot Shots bitten Young Lions zum Duell der Nachbarn

IMG 1011 preview

STEHV/Helmut Huppmann

 

 

In der Qualifikationsrunde kommt es im Spiel zwischen den Hot Shots aus Kapfenberg und den Young Lions auch zum Duell der Nachbarn. Beide liegen in der Tabelle nämlich eng beeinander. Die Graz99ers II wollen ihren Vorsprung hingegen noch weiter ausbauen.

 

 

Bauen die Graz99ers II ihren Vorsprung noch weiter aus?

Bislang haben die Grazer in der Qualifikationsrunde nichts anbrennen lassen. Vier klare Siege sprechen eine deutliche Sprache. Somit ist der Tabellenführer der Qualirunde auch theoretisch nicht mehr vom Thron zu stoßen. Sie werden als Tabellenerster die Qualifikationsrunde beenden und werden somit im Anschluss versuchen, in den Play-Offs mitzumischen. Dennoch will man in den verbleibenden Spielen eine gute Figur abgeben und die Duelle gewinnen. So auch gegen die Eisbären aus Peggau. Die Eisbären konnten bislang noch nicht ihre wilde Seite zum Vorschein bringen und stehen demnach auf dem letzten Tabellenplatz. Gegen die Graz99ers II soll wieder ein voller Erfolg her. Beim letzten Aufeinandertreffen am 8. Jänner setzte es für die Eisbären eine mehr als deutliche 0:10 Klatsche. So ein Resultat soll sich aus Sicht der Peggauer nicht noch einmal wiederholen. Um aber vom Tabellenende wegzukommen, muss man nicht nur auf einen Umfaller der Zeltweger hoffen sondern im Idealfall auch selber punkten.

 

Hot Shots im Duell der Nachbarn gegen Young Lions

Der Kampf um den zweiten Platz ist mit dem Spiel zwischen den Hot Shots Kapfenberg und den Young Lions offiziell eröffnet. Die Kapfenberger haben hauchdünn mit einem Punkt mehr auf der Habenseite die Nase vorne und haben die direkte Verfolgerrolle der Graz99ers II inne. Mit fünf Punkten befinden sich die Young Lions auf dem dritten Tabellenplatz. Spannender könnte die Konstellation wahrlich nicht sein. Außerdem haben die jungen Zeltweger noch eine Rechnung mit den Hot Shots offen, zumal die Kapfenberger das letzte Aufeinandertreffen mit 7:4 für sich entscheiden konnten. Mut macht aus Sicht der Zeltweger vor dem nächsten Duell die Tatsache, dass die Young Lions einen 0:3 Rückstand zwischenzeitlich drehen konnten. DIe Moral scheint also bei der Truppe von Markus Marschnig zu stimmen. Die 0:7 Pleite gegen die Graz99ers II aus der Vorwoche werden die jungen Zeltweger so schnell wie möglich aus ihren Köpfen streichen. Die Hot Shots verfügen nach dem 5:3 Sieg gegen die Eisbären hingegen über viel Selbstvertrauen. Der Sonntag wird zeigen, wer diesen Kampf mehr annehmen wird.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Donnerstag, 18.01. 2018 Graz99ers II : Eisbären Peggau (Graz-Liebenau|17:45)

 

Sonntag, 21.01. 2018 EC Hot Shots Kapfenberg : EV Zeltweg Murtal Lions II (Kapfenberg|18:00)

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana