LL-Qualirunde: Graz99ers II ringen Eisbären nieder, Kantersieg für Young Lions

Graz99ers II

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Qualifikationsrunde setzten die Graz99ers II ihre perfekte Serie fort. Gegen die Eisbären Peggau konnte man mit 3:1 gewinnen. Die Young Lions fertigten die Hot Shots Kapfenberg mit 9:3 ab.

 

 

Graz99ers II ziehen einsam an der Spitze ihre Kreise

Die Graz99ers II haben in der Qualifikationsrunde noch keinen einzigen Punkt abgegeben. Die starke BIlanz von vier Siegen aus vier Spielen sollte gegen die Eisbären fortgesetzt werden. Die Eisbären stehen nach lediglich einem vollen Erfolg am Tabellenende. Doch das Schlusslicht der Qualifikationsrunde wehrte sich tapfer und so blieb es nach dem ersten Abschnitt beim 0:0. Erst Nico Goja schaffte es in der 26. Minute im Powerplay, den Favoriten zu erlösen und markierte den Führungstreffer. Die Eisbären blieben allerdings hartnäckig und jubelten in der 32. Minute in Person von Mario Baumann über den Ausgleich. Die Freude hielt jedoch nicht lange, zumal Kilian Rappold zwei Minuten später die Graz99ers II wieder in Führung brachte. Bis zum Schluss versuchten die Gäste wieder zurückzukommen. Doch statt des neuerlichen Ausgleichstreffers machte Paul Matscheko den Sack zu und fixierte den 3:1 Sieg der Graz99ers II. Die Grazer fahren somit den fünften Sieg im fünften Spiel ein.

 

Kantersieg für Young Lions

Vor dem Duell Hot Shots Kapfenberg vs. EV Zeltweg Murtal Lions II war Spannung garantiert, zumal es sich um das Spiel zwischen direkten Tabellennachbarn handelte. Nur ein Punkt trennte diese beiden Mannschaften vor dem Spiel in der Tabelle. Es sollte am Ende eine klare Angelegenheit werden. Manuel Pekler sowie Raphael Rieger sorgten für die schnelle Führung der Young Lions. Mit dem Anschlusstreffer von Kevin Gassner ging es in den zweiten Abschnitt. Dort konnten die Zeltweger durch die Treffer von Daniel Ehgartner und Marco Herzl ihren Vorsprung weiter ausbauen. Zwar kämpften sich die Hot Shots durch das 2:4 von Christian Leitner zurück. Allerdings setzte Daniel Köppl mit dem 5:2 den Schlusspunkt im zweiten Drittel. Köppl und Ehgartner fixierten ihren Doppelpack und machten den Sack in diesem Spiel zu. Oliver Fritz schaffte es in der 51. Minute lediglich, Ergebniskosmetik zu betreiben und verkürzte auf 3:7. Am Ende gewannen die Young Lions auch dank des Hattricks von Daniel Köppl am Ende klar mit 9:3 und überholen die Hot Shots damit in der Tabelle.

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Donnerstag, 18. 01. 2018 Graz99ers II : Eisbären Peggau 3:1 (0:0|2:1|1:0)

Tore: Goja (26./PP1), Rappold (33.), Matscheko (60./EN) bzw. Baumann (32./PP1)

 

Sonntag, 21.01. 2018 Hot Shots Kapfenberg : EV Zeltweg Murtal Lions II 3:9 (1:2|1:3|1:4)

Tore: Gassner (14.), Leitner (33.), Fritz (51.) bzw. Pekler (6./PP1), Rieger (8.), Ehgartner (24., 44.), Herzl (28.), Köppl (40., 51., 55./PP1), Hössl (58.)

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

 

Dominik Hana