LL-Qualirunde: Eisbären siegen zum Abschluss der Qualifikationsrunde

Eisbären Hot Shots 2017

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Qualifikationsrunde konnten die Eisbären einen überraschenden 3:2 Sieg gegen die Young Lions feiern. Die Graz99ers II setzten sich gegen die Hot Shots mit 6:3 durch.

 

 

Graz99ers II schließen Qualirunde ohne Punktverlust ab

Die Graz99ers II konnten alle Spiele in der Qualifikationsrunde für sich entscheiden. Dies sollte sich auch gegen die Hot Shots aus Kapfenberg nicht ändern. Die Hot Shots hatten allerdings entgegen aller Erwartungen das erste Wort in diesem Spiel, als Dominik Kügerl die Gäste in Front brachte. Auf der anderen Seite konnten Kilian Rappold und Ruslan Atamanchuk das Spiel zugunsten der Heimischen drehen. Die Kapfenberger blieben jedoch dran und markierten in der 15. Minute den Ausgleichstreffer. Wenige Augenblicke vor Ende des ersten Abschnitts gab Jakob Mitsch den Gastgebern mit seinem Treffer zum 3:2 Grund zur Freude. Im zweiten Drittel avancierte Ruslan Atamanchuk zum Doppeltorschützen und konnte den Vorsprung der Grazer noch weiter ausbauen. Im Schlussdrittel trug sich Hanno Braun in die Torschützenliste ein und sorgte mit dem 5:2 für eine Vorentscheidung. Zwar konnte Christian Leitner aus Sicht der Hot Shots noch auf 3:5 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte allerdings Jakob Mitsch zum 6:3.

 

Eisbären holen sich Selbstvertrauen

Die Zeltweger wollten im Spiel gegen die Eisbären den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Für die Eisbären ging es ledglich darum, Selbstvertrauen für das Landesliga-Finale zu sammeln. Es dauerte bis zur 16. Minute, ehe der erste Treffer in diesem Spiel zu sehen war. Lukas Lienhart war für den einzigen Treffer im ersten Drittel verantwortlich und brachte die Peggauer in Führung. Nach der Pause konnten die Young Lions mit einem Doppelpack von Stefan Hössl das Spiel vorerst auf ihre Seite drehen. Es blieb bis in die Schlussekunden hinein spannend, denn erst wenige Augenblicke vor der Schlussirene markierte Matthias Lausegger im doppelten Überzahlspiel den Ausgleichstreffer und rettete die Eisbären so in die Overtime. Dort zeigte Florian Kohlroser seine Qualitäten als Torjäger und führte die Eisbären zum Sieg. Trotz dieser Niederlage blieben die Young Lions auf dem zweiten Platz. Die Eisbären holten sich mit diesem Sieg Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Freitag, 26.01. 2018 Graz99ersII : Hot Shots Kapfenberg 6:3 (3:2|1:0|2:1)

Tore: Rappold (6.), Atamanchuk (12., 31.), Mitsch (19., 54.), Braun (49.) bzw. Kügerl (3.), Leitner (15., 50.)

 

Samstag, 27.01. 2018 Eisbären Peggau : EV Zeltweg Murtal Lions II 3:2 (1:0|0:2|1:0)

Tore: Lienhart (16.), Lausegger (60./PP2), Kohlroser (60./PS) bzw. Hössl (34., 38.)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana