Landesliga: Young Lions triumphieren im Schützenfest

Young Lions vs. Hot Shots

C STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Landesliga konnten die Young Lions gegen die Kings aus Leoben den zweiten Sieg einfahren. Die Mannschaft von Klaus Schlaffer gewann mit 9:6. Überragend war vor allem Stefan Hössl, der gleich sechs Tore für die Zeltweger erzielen konnte.

 

 

Hössl-Show bei Schützenfest

Für die Kings war es in Anbetracht der Tatsache, dass es bislang noch kein einziges Testspiel gab die erste Standortbestimmung. Das Torfestival wurde bereits in der fünften Minute eröffnet. Stefan Hössl brachte die Young Lions in Führung. Nach 13 Minuten hatten die Kings in Person von Kevin Gassner, der im Powerplay traf die passende Antwort parat. Doch auch die Zeltweger wussten von Überzahlsituationen Gebrauch zu machen. So sorgten Daniel Ehgartner sowie Marco Saria in numerischer Überlegenheit für den Zwei-Tore-Vorsprung der jungen Löwen. Noch im ersten Drittel verkürzte Marco Eglauer. Im zweiten Abschnitt zogen die Gäste durch Treffer von Stefan Hössl und Daniel Köppl wieder davon. Die Kings gaben allerdings noch nicht auf. Abermals war es Kevin Gassner, der die Kings auf 3:5 heranbrachte, ehe wenige Sekunden danach Stefan Hössl das halbe Dutzend vollmachte. Am Ende des zweiten Drittels stand es 7:6 für Young Lions. Damit war immer noch alles offen. Doch der überragende Mann an diesem Tag, nämlich Stefan Hössl sorgte einmal in Überzahl und einmal in Unterzahl für die Entscheidung. Am Ende konnten die Gäste das Spiel mit 9:6 für sich entscheiden. Es war ein rassiges Spiel mit einer tollen mannschaftlichen Leistung der Young Lions. Leoben hingegen musste Ausfälle in der Abwehr verkraften. An der Disziplin muss zwar noch gefeilt werden. Allerdings hat man bei den Kings in Abschnitten gesehen, welches Potential in der Mannschaft steckt.

 

 

LE Kings Leoben : EV Zeltweg Murtal Lions II 6:9 (2:3|4:4|0:2)

Tore: Gassner (13./PP1, 27.,40.), Eglauer (19.), Strassegger (31.), Hofbauer (37.) bzw. Hössl (5., 22./PP1, 27., 33., 45./PP1., 57./SH1), Ehgartner (14./PP1), Saria (16./PP2), Köppl (26.)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana