Eliteliga: Zeltweg verkürzt nach Overtime-Krimi

Zeltweg KSV Finale Eliteliga

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Das vorzeitige Saisonende konnte Zeltweg verhindern. Nach einem Overtime-Krimi, wo die Zeltweger mit dem 7:6 Sieg das bessere Ende für sich hatten meldeten sich die Lions in der Finalserie gegen Kapfenberg zurück.

 

Mit Elan und Mut zum Sieg

Nach zwei Siegen hatte Kapfenberg im dritten Spiel den Meistertitel in der eigenen Hand. Doch Zeltweg arbeitete die bittere Niederlage im zweiten Duell auf und gab sich in diesem Finale noch lange nicht geschlagen. Mit viel Elan und Esprit starteten die Lions in dieses Spiel und wurden nach vier Minuten auch dafür belohnt. Gerald Koller Die Führung hielt allerdings nicht lange, zumal Kapfenberg in Person von Lukas Winkler den Ausgleich erzielen. Florian Hoppl konnte das Spiel wenige Minuten später zwischenzeitlich zugunsten der Kängurus drehen. Die Zeltweger fighteten jedoch weiter. Robert Koller markierte den Ausgleich, ehe Michael Grüneis die neuerliche Führung für die Kapfenberger herbeiführen konnte. Als Adrian Stühlinger im Powerplay den Zwei-Tore-Vorsprung für den KSV herstellte, sah alles nach einem vorzeitigen Ende der Finalserie aus. Doch da hat man die Rechnung ohne die Zeltweger gemacht, die sich in eindrucksvoller Manier zurückkämpfen konnten. Durch den Doppelpack von Koller lagen die Lions im letzten Abschnitt vorne. Kurz vor Ende brachte Lukas Draschkowitz die Gäste in die Overtime. Dort behielten die Zeltweger das glücklichere Ende für sich. Robert Koller fixierte seinen Hattrick und verlängerte die Serie um ein weiteres Spiel. "Wir haben nach der Niederlage im zweiten Spiel nicht an uns gezweifelt, haben das Spiel richtig eingeordnet. Die Jungs haben immer an sich geglaubt und gesehen, dass sie den KSV schlagen können. Primär müssen wir aber noch so ein tolles Spiel absolvieren," meint Zeltweg-Coach Michael Pollross nach dem Sieg.

 

PlatinTVDas Spiel wurde von PlatinTV übertragen

 

 

Das Ergebnis im Überblick:

 

EV Zeltweg Murtal Lions vs. Kapfenberg KSV Eishockey 7:6 n.V. (2:3|3:2|1:1|1:0)

Tore: 1:0 Koller G. (4.) ; 1:1 Winkler L. (5.) ; 1:2 Hoppl F. (10.) ; 2:2 Koller R. (16.) ; 2:3 Grüneis M. (20.) ; 2:4 Stühlinger A. (22./PP1) ; 3:4 Graf P. (23.) ; 3:5 Koller T. (31.) ; 4:5 Panzer D. (36./PP1) ; 5:5 Koller R. (38./PP1) ; 6:5 Koller R. (55.) ; 6:6 Draschkowitz L. (59./PP1) ; 7:6 Koller R. (61./PP1)

 

Zwischenstand in der Serie: Kapfenberg KSV Eishockey - EV Zeltweg Murtal Lions 2:1

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana