Eliteliga: ATSE Graz fügt Zeltweg nächste Niederlage zu

EV Zeltweg ATSE 4

STEHV/Helmut Huppmann

 

Im Spitzenspiel der Runde fügte der ATSE Graz den Zeltweger Löwen die nächste Niederlage zu. Die Panthers aus Frohnleiten feiern indes den nächsten Sieg und behaupten den zweiten Tabellenplatz. Kapfenberg konnte mit 5:1 bei Weiz/Hartberg gewinnen. 

 

 

Sieg nach Penaltyschießen für ATSE Graz

Für den ATSE Graz war nach der Niederlage gegen die Rattlesnakes Wiedergutmachung angesagt. Doch auch Zeltweg wollte nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder in die Erfolgsspur finden. Die Grazer drückten von Beginn an dem Spiel ihren Stempel auf und dominierten das Geschehen über weite Strecken. Im ersten Abschnitt bekamen die Zuseher allerdings keine Treffer zu sehen. Im zweiten Drittel war es dann Nino Jus, der die Gäste jubeln ließ. Die Antwort der Zeltweger folgte erst im dritten Abschnitt, als Robert Koller Maß nahm und die Scheibe zum 1:1 ins Netz brachte. Die reguläre Spielzeit brachte keinen Sieger hervor, so fiel die Entscheidung letztlich im Penaltyschießen. Dort behielt Matthias Florian die Nerven und bescherte den Grazern am Ende aufgrund der starken Mannschaftsleistung den verdienten Sieg. Aus Sicht des ATSE war es die gelungene Antwort auf die Pleite gegen die Rattlesnakes. Zeltweg wiederum kassiert die dritte Niederlage in Folge. Bereits kommende Woche müssen die Lions zu den Rattlesnakes. Auf ATSE Graz wiederum wartet ein Auswärtsspiel in Weiz.

 

Klarer Erfolg für Kapfenberg gegen Weiz/Hartberg

Die Kängurus eilen weiterhin von Sieg zu Sieg. Auch gegen die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg gab man sich keine Blöße. Stefan Trost zog in der 19. Minute von der linken Seite in die Mitte und brachte die Kapfenberger mit einem Schuss aus dem Slot in Führung. Im zweiten Abschnitt markierte Lukas Draschkowitz in Unterzahl das 2:0. Im letzten Drittel konnte Lukas Draschkowitz nach Vorlage von Adrian Stühlinger mit einem wunderschönen Schuss ins Kreuzeck seinen Doppelpack fixieren. Spätestens beim 4:0 durch Florian Hoppl, der einen Schuss von Dominik Wassermann von der blauen Linie abfälschte war der Widerstand der Spielgemeinschaft gebrochen. Zwar gelang Weiz/Hartberg in der 53. Minute noch in Person von Dominik Bauer ein Treffer. Für den Schlusspunkt sorgten jedoch abermals die Kängurus, als Draschkowitz seinen Hattrick markierte und den 5:1 Endstand fixierte. Der Sieg war allerdings deutlicher als der Spielverlauf: "Es ist nicht einfach in Weiz. Sie spielen defensiv sehr gut, da ist es nicht einfach durchzukommen," meinte der Hattrick-Torschütze Lukas Draschkowitz  nach dem Spiel. Kapfenberg behauptet mit einem weiteren Sieg somit die Tabellenspitze.

 

Frohnleiten behauptet zweiten Tabellenplatz

Die Panthers aus Frohnleiten konnten gegen die Rattlesnakes die bislang starke Saison untermauern. Bereits nach sechs Minuten streckte Gilbert Lehmann die Hände jubelnd in die Höhe und gab den Panthers Grund zur Freude. Mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten von Manuel Laritz hatten die Hausherren einen 3:0 Vorsprung. Noch vor der Drittelsirene konnte Tobias Tatzer den Anschlusstreffer erzielen und bescherte den Snakes somit Hoffnung. Philipp Jantscher und Leon Konecny konnten die aufkommende Hoffnung der Rattlesnakes jedoch schnell im Keim ersticken. Marco Quinz machte im letzten Drittel das halbe Dutzend voll, ehe Marco Dallago eine MInute später den Vorsprung der Panthers noch deutlicher demonstrierte. Josef Innerkofler verkürzte wenige Sekunden vor Schluss noch auf 2:7. Dies war allerdings reine Formalität, denn es änderte nichts am klaren 7:2 Sieg der Panthers, die den zweiten Tabellenplatz in der Eliteliga somit behaupten können. Die Rattlesnakes haben es verabsäumt, die wenigen Chancen die Frohnleiten bot zu nutzen. Nächsten Samstag geht es nach langer Zeit mit einem Heimspiel gegen Zeltweg weiter.

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Panthers Frohnleiten : EC Rattlesnakes Hart bei Graz 7:2 (3:1|2:0|2:1)

Tore: Lehmann (6.), Laritz (12., 17.), Tatzer (20.), Jantscher (28.), Konecny (30.), Quinz (51.), Dallago (52.), Innerkofler (60.)

 

SPG Weiz/Hartberg : KSV Kapfenberg Eishockey 1:5 (0:1|0:|1:3)

Tore: Trost (19.), Draschkowitz (39./SH1, 44., 60.), Hoppl (48.), Bauer (53.)

 

PlatinTV Dieses Spiel wurde live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

 

 

EV Zeltweg Murtal Lions : ATSE Graz 1:2 n.P. (0:0|0:1|1:0)

Tore: Jus (30.), Koller (43.), Florian (65./entscheidender Penalty)

 

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana