Eliteliga: Panthers holen sich den dritten Platz im Grunddurchgang

20171118-IMG 4815 preview

STEHV/Helmut Huppmann

 

 

Auch in der Eliteliga ist der Grunddurchgang Geschichte. Kapfenberg fertigte bereits am Freitag ATSE Graz mit 6:0 ab. Frohnleiten konnte sich in einem wahren Schützenfest gegen Weiz/Hartberg durchsetzen und die Rattlesnakes holen sich einen 7:4 Sieg gegen die Graz99ers II.

 

 

Kapfenberg überlegen Grunddurchgangssieger

Auch im letzten Spiel des Grunddurchgangs leistete sich Kapfenberg keinen Ausrutscher. Nach zwölf Minuten sorgten die Kängurus für die Führung. Stefan Trost gab sich nach schöner Vorlage von Dominik Wassermann keine Blöße und traf zum 1:0. Gegen Ende des ersten Abschnitts erhöhte Michael Grüneis. In der 22. Spielminute lief Florian Hoppl alleine auf das ATSE-Tor zu, scheiterte jedoch zunächst am Torhüter. Daraufhin legte er im Rebound quer zu Kristijan Kravanja, der die Scheibe in das Netz befördern konnte. 30 Minuten waren gespielt, als Michael Grüneis im Powerplay seinen Doppelpack schnürte und den Vorsprung der Kapfenberger noch weiter in die Höhe schrauben konnte. Nur Sekunden später markierte Mark Marton die Entscheidung und netzte zum 5:0. Für den Schlusspunkt sorgte Lukas Winkler. Die Kapfenberger gewinnen am Ende mit 6:0. Es war nahezu ein perfekter Grunddurchgang der Kapfenberger, zu dem man nur gratulieren kann. Nun gilt es in der Zwischenrunde, sich die beste Ausgangsposition für das Play-Off zu erarbeiten. Vorentscheidend wird hier der Schlager gegen Zeltweg am 5. Jänner sein. ATSE Graz schließt den Grunddurchgang nach dieser Niederlage auf dem vierten Platz ab.

 

Frohnleiten holt sich den dritten Platz

Im Fernduell gegen ATSE Graz wollte Frohnleiten sich mit einem Sieg die Chance auf den dritten Platz bewahren. Es ging von Beginn auf beiden Seiten zur Sache. Das erste Wort hatten die Panthers, die von Manuel Laritz im Powerplay in Führung gebracht werden konnten. Praktisch im Gegenzug hatte Dominik Bauer die passende Antwort parat. Durch Patrick Ortner konnten die Weizer im Powerplay das Spiel sogar drehen. Davon zeigte sich Frohnleiten wenig beeindruckt und netzten in Person von Sascha Sudnikiewicz. Nach dem ersten Abschnitt führten aber dennoch die Gastgeber mit 4:3. Durch den Doppelpack von Daniel Gratzer im zweiten Drittel schlug das Pendel auf die Seite der Panthers. Nico Pohl konnte in Überzahl sogar das halbe Dutzend für die Gäste vollmachen. Nach dem Shorthander von Manuel Laritz ließen sich die Panthers Frohnleiten nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Zwar konnte die Spielgemeinschaft mit Dominik Bauer und Michael Ortner verkürzen. Stephan Pölzl machte zum Schluss mit seinem Treffer zum 8:6 aber endgültig den Sack zu. Somit sichern sich die Frohnleiten Panthers den dritten Platz nach dem Grunddurchgang. Weiz/Hartberg bleibt auf dem fünften Tabellenplatz.

 

Rattlesnakes gewinnen gegen Graz99ers II

Die Rattlesnakes behalten gegen die Graz99ers II mit 7:4 die Oberhand und beenden das Jahr 2017 mit einem Sieg. Vor allem im ersten Abschnitt konnten die Klapperschlangen dem Spiel ihren Stempel aufdrücken. Bereits nach 28 Sekunden sorgte Andreas Schmidhofer für die Führung. Zwei Minuten waren absolviert, als Tristan Schröttner nachlegen konnte und auf 2:0 erhöhte. Das 3:0 in Person von Florian Weihs folgte in der sechsten Minute. Mit Fortdauer des Spiels haben die Rattlesnakes noch einige Chancen liegen gelassen. Doch das rächte sich am Ende nicht. Im zweiten Drittel konnten auf der anderen Seite aber die Graz99ers II erstmals anschreiben. Im letzten Abschnitt kam noch einmal richtig Spannung auf, als Klilian Rappold und Matthias Kaltenegger im Powerplay trafen und auf 3:5 verkürzten. Auf der anderen Seite konnten Marco Moser und Tobias Tatzer die Snakes wieder beruhigen. Der Schlusspunt war aber dennoch den Graz99ers II vorbehalten, die mit dem Tor im Powerplay von Maximilian Lorber für den Schlusspunkt zum 7:4 sorgten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

ATSE Graz : Kapfenberg KSV Eishockey 0:6 (0:2|0:1|0:3)

Tore: Trost (12.), Grüneis (19., 30./PP1), Kravanja (22.), Marton (30.), Winkler (46.)

 

PlatinTV Dieses Spiel wurde live von PlatinTV übertragen

 

SPG Weiz/Hartberg : Panthers Frohnleiten 6:8 (4:3|1:4|1:1)

Tore: Bauer (4., 40.), Ortner (6./PP1, 50.), Strassegger (20.), Harrer (20.) bzw. Laritz (3./PP1, 33./SH1), Sudnikiewicz (13./PP1), Gratzer (21., 24.), Pohl (25./PP1), Pölzl (55./PP1)

 

EC Rattlesnakes : Graz99ers II 7:4 (3:0|2:1|2:3)

Tore: Schmidhofer (1.), Schröttner (2.), Weihs (6.), Atzl (34./SH2), Lamprecht (36.), Moser (47.), Tatzer (49.) bzw. Pauschenwein (34./PP1), Rappold (45./PP1), Kaltenegger (46./PP1), Lorber (57./PP1)

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana