EL-Meisterrunde: Weiz schockt Zeltweg

Weiz Hartberg LSV

STEHV/Helmut Huppmann

 

Zum Beginn der Meisterrunde gab es gleich eine faustdicke Überraschung. Die Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg konnte die Zeltweger Löwen mit 5:3 schlagen und schreibt sich somit den ersten Sieg in der Meisterrunde zu.

 

 

Wer die Tore nicht macht, der bekommt sie! Wohl jeder Mannschaftssportler kennt diese Phrase. Auf die Zeltweger traf sie im Duell gegen Weiz besonders zu. Die Zeltweger nahmen vier Punkte aus dem Grunddurchgang mit. Im Gegensatz dazu hatten die Weizer keine Bonuspunkte. Die Favoritenrolle war vor dem Spiel daher relativ klar verteilt. Es dauerte zehn Minuten, ehe die Lions die erste bittere Pille schlucken mussten. Patrick Zierer brachte die Weizer in Führung. Praktisch im Gegenzug gelang den Hausherren in Person von Mario Sulzer der Ausgleichstreffer. Im zweiten Abschnitt konnte die Truppe von Michael Pollross das Spiel drehen, als Gerald Koller nach Zusammenspiel mit Daniel Forcher sowie Hannes Rohrer das 2:1 markierte. Im letzten Abschnitt schaffte die Spielgemeinschaft die Trendumkehr und holten sich durch einen Doppelschlag von Dominik Bauer und Markus Strassegger die Führung zurück. In der Schlussphase brachte Raphael Rieger seine Mannschaft zurück in das Spiel und stellte auf 3:3. Als Michael Ortner quasi im Gegenzug via Shorthander traf, gingen die Zeltweger volles Risiko und nahmen Torhüter Andreas Brenkusch raus. Statt des erhofften Ausgleichstreffers kam allerdings das 5:3 von Michael Ortner, der zugleich auch seinen Doppelpack schnürte.

 

 

Eliteliga - Meisterrunde:

 

EV Zeltweg Murtal Lions : SPG Weiz/Hartberg 3:5 (1:1|1:01:4)

Tore: Sulzer (11.), Koller (21.), Rieger (55.) bzw. Ortner (55./SH1, 60./EN)

 

PlatinTV Dieses Spiel wurde live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana