Eliteliga: Die fünfte Jahreszeit beginnt

20171118-IMG 4815 preview

STEHV/Helmut Huppmann

 

Bereits am kommenden Samstag starten die Play-Offs in der Eliteliga. Die Kapfenberger gehen als haushoher Favorit in die fünfte Jahreszeit.

 

 

Es sind die Momente, auf die sich jeder Eishockey-Spieler freut! Am kommenden Samstag beginnen die Play-Offs in der Eliteliga. Am Sonntag wurde in der Merkur Arena gepickt. Das Picking fand erstmals statt und wurde auch live vom STEHV übertragen. Die Kapfenberger wählten als amtierender Meister die Rattlesnakes. Zeltweg entschied sich für die Graz99ers II. Frohnleiten pickte Zeltweg II und die letzte Begegnung im Viertelfinale lautet Weiz vs. ATSE Graz. Gespielt wird in einem Best of-3 System. Der Grunddurchgang war eine klare Sache. Kapfenberg marschierte im Alleingang durch. Dahinter lieferten sich Zeltweg und Frohnleiten einen spannenden Zweikampf. Nun warten spannende Begegnungen im Play-Off.

 

 

Kängurus wollen auch im Play-Off durchmarschieren

Die Kapfenberger können bislang auf eine perfekte Saison verweisen. Den einzigen Punktverlust musste man beim Sieg nach Penaltyschießen gegen Zeltweg gleich am ersten Spieltag hinnehmen. Seitdem hat man jedes Spiel nach regulärer Spielzeit für sich entscheiden können. Der amtierende Meister spielt auch in dieser Saison in einer eigenen Liga. Es wäre also eine faustdicke Überraschung, wenn die Rattlesnakes den Kapfenbergern ein Bein stellen würden. Warum haben sich die Kapfenberger für die Klapperschlangen entschieden? "Wir haben gemeinsam mit der Mannschaft und dem Vorstand diskutiert. Im Endeffekt sind die Rattlesnakes übrig geblieben," begründete KSV-Coach Gerhard Puschnik die Entscheidung. Budgettechnisch, als auch von den Trainingsmöglichkeiten her agiert Kapfenberg auf einem anderen Level. Dennoch wollen NIkolaus von Guggenberg & Co. alles geben, um den großen Favoriten zu ärgern. "Es ist das schwerste Los, das uns jetzt getroffen hat. Wir werden die Herausforderung annehmen. Mit Konstanz und Durchhaltevermögen werden wir versuchen, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten," gibt Rattlesnakes-Coach Andreas Wanner die Marschroute vor.

 

Bestätigt Zeltweg gegen die Graz99ers II den Aufwärtstrend?

Der Vizemeister konnte nach zwei Niederlagen zum Start der Meisterrunde die Kurve kratzen. Drei Siege in Folge feierte die Truppe von Michael Pollross, wodurch man auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Kapfenberg landete. Ursprünglich wollten die Zeltweger die Rattlesnakes picken. Allerdings kam Kapfenberg ihnen zuvor. So wählte man die "kleinen" Graz99ers. Die Graz99ers II mussten den Grunddurchgang mit zwölf Niederlagen in zwölf Spielen als Schlusslicht beenden, ehe man in der Qualifikationsrunde Sieg um Sieg einfahren und sich als Tabellenführer das Play-Off Ticket sichern konnte. Unterschätzen sollte man die Grazer im Duell gegen die Lions auf keinen Fall, zumal die EBYSL-Mannschaft bereits ausgeschieden ist und so Verstärkung für die Graz99ers II zu erwarten ist. Man darf also auf ein spannendes und interessantes Viertelfinal-Duell gespannt sein. "Auch wir haben uns intern abgestimmt. Nachdem wir unsere zweite Mannschaft nicht nehmen können und wir die letzten drei Jahre intensive Play-Off Duelle gegen den ATSE hatten war die Wahl ganz klar," meinte Zeltweg-Trainer Michael Pollross.

 

Young Lions wollen die Panthers ärgern

Als drittes Team durfte Frohnleiten den Gegner für das Play-Off wählen. Man entschied sich für die Young Lions: "Es war klar, dass Kapfenberg entweder die Rattlesnakes oder die Graz99ers II. Sie werden sich schwer tun im Viertelfinale und das wollen wir ausnutzen," gab sich Bernd Jäger von den Panthers beim Picking kämpferisch. Mit den Panthers ist immer zu rechnen. Frohnleiten spielt bislang eine bärenstarke Saison und konnte diese auch mit dem 3. Platz in der Meisterrunde krönen. Die Young Lions sind klar in der Außenseiterrolle. Dennoch muss man betonen, dass die Löwen auch in der zweiten Kampfmannschaft hervorragend gearbeitet haben. Dies zeigt die Tatsache, dass beide Mannschaften im Play-Off vertreten sind. Man möchte im Kollektiv Erfahrung sammeln und hat daher nach Abwägung aller Vor-und Nachteile auf den Landesliga-Titel verzichtet. Die Play-Offs in der Eliteliga hatten oberste Priorität. "Mich freut es, dass wir gegen Frohnleiten drankommen. Es ist eine große Herausforderung für die Jungs. Es geht aber bei uns primär darum, dass die jungen Spieler auf einem höheren Niveau Erfahrung sammeln. Jedes Spiel beginnt bei 0:0," meint Young Lions-Coach Markus Marschnig.

 

ATSE Graz oder Weiz : Wer setzt sich am Ende durch?

Das letzte Pick-Recht hatten die Weizer, die sich den vierten Platz mit drei Punkten Vorsprung vor ATSE Graz sichern konnten. Nun kommt es im Viertelfinale der Play-Offs zum erneuten Aufeinandertreffen. Die bisherigen Saisonduelle waren immer eng. In der Platzierungsrunde behielten die Weizer knapp mit 5:4 nach Penaltyschießen die Oberhand. Die Hartberger möchten im Duell gegen ATSE Graz vom Heimvorteil profitieren. Die Chancen stehen 50:50. Wenn alles zusammenläuft, dann können die Hartberger jeden Gegner schlagen. Zu Beginn der Meisterrunde konnte man beispielsweise mit 5:3 bei den Zeltweger Löwen gewinnen. ATSE Graz musste den Grunddurchgang mit einer 0:6 Niederlage bei Kapfenberg beenden. Allerdings reisten die Eggenberger stark dezimiert an. Die Grazer beendeten die Zwischenrunde auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nun treffen die beiden Tabellennachbarn der Meisterrunde erneut aufeinander.

 

 

 

Die Spiele und Termine im Überblick:

 

Kapfenberg KSV Eishockey : Rattlesnakes Hart bei Graz

Spiel 1: Samstag, 03.02. 2018 (19:00|Kapfenberg)

Spiel 2: Montag, 05.02. 2018 (21:00|Hart bei Graz)

eventuell Spiel 3: Samstag, 10.02. 2018 (TBA|Kapfenberg)

 

 

EV Zeltweg Murtal Lions : Graz99ers II

Spiel 1: Samstag, 03.02. 2018 (19:00|Zeltweg)

Spiel 2: Dienstag, 06.02. 2018 (17:15|Graz-Liebenau)

eventuell Spiel 3: Samstag, 10.02. 2018 (19:00|Zeltweg)

 

 

Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions II

Spiel 1: Samstag, 03.02. 2018 (18:45|Frohnleiten)

Spiel 2: Donnerstag, 08.02. 2018 (18:30|Zeltweg)

eventuell Spiel 3: Samstag, 10.03. 2018 (TBA|Frohnleiten)

 

Weiz/Hartberg : ATSE Graz

Spiel 1: Samstag, 03.02. 2018 (20:00|Weiz)

Spiel 2: Mittwoch, 07.02. 2018 (20:30|Graz)

eventuell Spiel 3: Samstag, 10.02. 2018 (20:00|Weiz)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana