Eliteliga: Alle brennen auf die Playoffs

KSV Weiz Hartberg Eliteliga

STEHV/Helmut Huppmann

 

Am Samstag beginnen in der Eliteliga die Play-Offs, auch die fünfte Jahreszeit genannt. Alle Teams haben sich in dieser Woche mit Hochdruck auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vorbereitet. Der große Gejagte wird Kapfenberg sein.

 

 

Rattlesnakes wollen die Sensation

Kapfenberg wird als der große Favorit in die Play-Offs starten. Nicht zuletzt aufgrund der individuellen Qualität, sondern auch der bisherige Saisonverlauf spricht klar für die Kängurus. Sowohl den Grunddurchgang als auch die Zwischenrunde konnte man als überlegender Tabellenführer beenden. Diese unglaubliche Saison möchte der amtierende Meister auch gegen die Rattlesnakes fortsetzen. Doch die Klapperschlangen wollen trotz des vorletzten Tabellenplatzes und des sechsten Platzes nach der Meisterrunde beweisen, dass die Kapfenberger beim Pick einen Fehler gemacht haben. Besonders auf Rattlesnakes-Keeper Nikolaus von Guggenberg wird Schwerstarbeit bei der bärenstarken Offensive des amtierenden Meisters zukommen. Auch eine taktisch disziplinierte Leistung wird vonnöten sein. Diese Paarung erinnert ein wenig an das Duell David gegen Goliath. Die Klapperschlangen werden alles in die Waagschale werfen, um nicht schon am kommenden Montag den frühzeitigen Urlaub buchen zu müssen.

 

Zeltweg im Duell mit den Graz99ers II

Nachdem man nicht optimal in die Meisterrunde gestartet ist, kratzte Zeltweg noch rechtzeitig vor den Play-Offs die Formkurve und korrigierte diese nach oben. Mit dem 5:4 Sieg gegen die Rattlesnakes mühte man sich zum zweiten Platz hinter Kapfenberg. Die Entscheidung beim Picking fiel auf die Graz99ers II, obwohl die Klapperschlangen ursprünglich erste Wahl gewesen wären. Ein leichtes Unterfangen wird dieses Duell aber nicht. Da die Grazer mit ihrer EBYSL-Mannschaft bereits aus dem Bewerb sind, werden einige Cracks in der Eliteliga auflaufen und die Graz99ers II verstärken. Es ist also von einem engeren Duell auszugehen, als es noch im Grunddurchgang der Fall war. Das erste Aufeinandertreffen in der Saison 2017/18 konnten die Lions glatt mit 13:0 für sich entscheiden. Beim zweiten Duell siegte die Mannschaft von Michael Pollross mit 8:2. Diese Resultate will die junge Mannschaft aus Graz hinter sich lassen. Dennoch gehen die Murtal Lions als Favorit in diese Viertelfinal-Paarung.

 

Zeltweg II gegen Panthers in der Außenseiterrolle

Im Gegensatz zu der ersten Mannschaft ist Zeltweg II gegen die Panthers Frohnleiten in der Favoritenrolle. Die gute Arbeit der Zeltweger wurde aber mit dem Einzug der zweiten Mannschaft in die Play-Offs der Eliteliga eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Young Lions haben auf den Landesliga-Titel verzichtet, um im Play-Off mitmischen zu können. Die Mannschaft von Markus Marschnigg wird versuchen, gegen Frohnleiten einen attraktiven Viertelfinalgegner abzugeben. In erster Linie geht es aber für die jungen Löwen darum, als Kollektiv Erfahrung zu sammeln. Doch die Panthers werden nach dem sensationellen 3. Platz nicht weniger motiviert sein. Ab sofort beginnt die Meisterschaft allerdings erst so richtig. Die Karten werden neu gemischt. So gesehen kann im Play-Off auch der vermeintliche Outsider zuschlagen. In der Qualifikationsrunde konnten sich die Murtal Lions II hinter den Graz99ers II auf dem zweiten Platz einpendeln.

 

Enges Duell bei Weiz gegen ATSE Graz zu erwarten

Es ist das wohl spannendste und engste Duell im Play-Off. In der Endabrechnung hatte die Spielgemeinschaft drei Punkte Vorsprung vor ATSE Graz. Das letzte Duell, wo sich die Weizer mit 5:4 nach Penaltyschießen durchsetzen konnten zeigte wie eng die Play-Off Spiele sein werden. Abgesehen vom 6:1 Sieg von ATSE Graz am 7. Oktober 2017 waren alle Duelle sehr eng. Den Grunddurchgang schlossen beide Mannschaften übrigens auch als Tabellennachbarn ab. Die Eggenberger hatten damals allerdings die Nase vor den Weizern. Die Spielgemeinschaft hat aufgrund der besseren Platzierung nach der Meisterrunde das Heimrecht. Dies könnte am Ende auch der entscheidende Faktor sein. "Es wird sicher die ausgeglichenste Serie von allen Spielen. Ich erwarte drei sehr spannende Spiele. Wir sind auf jeden Fall bereit und freuen uns auf eine harte und spannende Serie gegen den ATSE," meinte Christian Hofmaier von Weiz/Hartberg.

 

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

Samstag, 03.02. 2018 KSV Kapfenberg Eishockey : EC Rattlesnakes Hart bei Graz (19:00|Kapfenberg)

 

Samstag, 03.02. 2018 EV Zeltweg Murtal Lions : Graz99ers (19:00|Zeltweg)

 

Samstag, 03.02. 2018 Panthers Frohnleiten : EV Zeltweg Murtal Lions II (18:45|Frohnleiten)

 

Samstag, 03.02. 2018 Weiz/Hartberg : ATSE Graz (20:00|Weiz)

 

PlatinTV Dieses Spiel wird live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana