Eliteliga: Nur noch vier Teams im Rennen um den Titel

Frohnleiten Rattlesnakes

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Eliteliga steht am kommenden Wochenende das Halbfinale auf dem Programm. Mit dem KSV, ATSE Graz, Frohnleiten und den Graz99ers II sind somit nur noch vier Teams im Rennen um den Eliteliga-Meistertitel.

 

 

Im Gegensatz zum Viertelfinale wird im Halbfinale in einem best-of-five System gespielt. Wenig überraschend war der Aufstieg von Kapfenberg in das Halbfinale. In zwei sehr engen Duellen konnte sich der ATSE Graz gegen Weiz durchsetzen. Frohnleiten gab sich mit den Young Lions keine Blöße . Die wohl größte Überraschung war aber wohl die Tatsache, dass die Graz99ers II Zeltweg eliminieren konnten.

 

 

KSV will nächsten Schritt zur Titelverteidigung machen

Über die perfekte Saison der Kapfenberger im Grunddurchgang wurde bereits viel gesagt. Auch im Viertelfinale wurde die Qualität der Kängurus einmal mehr zelebriert. Gegen die Rattlesnakes holte man zunächst einen 12:0 Sieg. Im zweiten Aufeinandertreffen waren die Klapperschlangen ein äußerst unangenehmer Gegner. Dennoch gewann Kapfenberg mit 4:2 und fixierte so den Aufstieg in das Halbfinale. Knapper war die Angelegenheit hingegen für den ATSE Graz. Die Eggenberger fuhren zunächst einen wichtigen 3:2 Auswärtssieg bei der Spielgemeinschaft ein, ehe vor heimischem Publikum mit dem 6:4 Sieg der Sack zugemacht werden konnte. Nun treffen der KSV und ATSE Graz im Halbfinale aufeinander. Geht man vom bisherigen Saisonverlauf aus, dann ist den Kängurus definitiv die Favoritenrolle zuzuschreiben. Um sich auf das Spiel optimal vorzubereiten, haben die Grazer den Faschingsdienstag ausgelassen und stattdessen eine Trainingseinheit in Liebenau absolviert. Am Donnerstag gab es noch ein Abschlusstraining. Am Samstag ist dann alles für den Halbfinal-Schlager angerichtet.

 

 

Frohnleiten fordert das Team der Stunde

Das Team der Stunde in der Eliteliga hört derzeit auf den Namen Graz99ers II. Die Grazer haben die Sensation geschafft und den großen Favoriten Zeltweg in den vorzeitigen Urlaub geschickt. Die Verstärkungen aus der EBYSL hat der Mannschaft noch zusätzlich Qualität verliehen. Dennoch waren die Graz99ers II in der Außenseiterrolle. Mit viel Herz und Leidenschaft steht man nun im Halbfinale. Die nächste Herausforderung lautet Frohnleiten. Die Panthers haben ohne große Probleme den Einzug in das Semifinale der Eliteliga geschafft. Gegen die Young Lions hat man zuerst mit 10:0 zu Hause gewonnen, ehe im zweiten Spiel erneut die 10 auf der Anzeigetafel stand. Diesmal konnten die jungen Zeltweger aber immerhin einen Treffer erzielen. In dieser Saison trafen sich diese beiden Mannschaften zweimal im Grunddurchgang. Beim ersten Spiel konnten die Panthers noch einen klaren 12:5 Sieg einfahren. Im zweiten Duell waren die Graz99ers II besser eingestellt und mussten sich nur knapp mit 1:2 geschlagen geben. Im Play-Off werden die Karten ja bekanntlich immer neu gemischt. Ab Samstag wird die Wahrheit auf dem Eis liegen.

 

 

 

 

 

 

Die Spiele im Überblick:

 

 

Kapfenberg KSV Eishockey : ATSE Graz

1. Spiel: Samstag, 17.02. 2018 (19:00|Kapfenberg)

 

PlatinTV Dieses Spiel wird live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

 

 

2. Spiel: Dienstag, 20.02. 2018 (18:30|Kapfenberg)

3. Spiel: Samstag, 24.02. 2018 (TBA|Graz-Liebenau)

mögliches 4. Spiel: Dienstag, 27.02. 2018 (TBA|Graz-Liebenau)

mögliches 5. Spiel: Samstag, 03.03. 2018 (19:00|Kapfenberg)

 

 

 

Panthers Frohnleiten : Graz99ers II

1. Spiel: Samstag, 17.02. 2018 (18:45|Frohnleiten)

2. Spiel: Mittwoch, 21.02. 2018 (19:00|Frohnleiten)

 

PlatinTV Dieses Spiel wird live von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen

 

 

3. Spiel: TBD

mögliches 4. Spiel: TBD

mögliches 5. Spiel: Samstag, 03.03. 2018 (18:00|Frohnleiten)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana