Eliteliga: Geglückte Heimpremiere für Gilbert Kühn, Kantersieg für ATSE Graz

atse kühn

 

Zum Auftakt der Eliteliga-Saison gab es an diesem Wochenende zwei Favoritensiege. Gilbert Kühn feiert auf der Trainerbank von Zeltweg ein erfolgreiches Debüt und ATSE Graz gab sich beim 7:1 Auswärtssieg bei den Rattlesnakes keine Blöße.

 

 

Zeltweg fährt ersten Heimsieg ein

 

Es war die mit Spannung erwartete Heimpremiere von Gilbert Kühn als Zeltweg-Trainer. Die Lions zeigten von Beginn an, wer hier der Herr am Eis ist und gingen nach 15 Minuten im Powerplay in Person von Robert Koller in Führung. Mit diesem knappen Vorsprung aus Sicht der Gastgeber ging es in die zweiten 20 Minuten. Die Spielgemeinschaft gab sich jedoch nicht geschlagen und gab mit dem Ausgleichstreffer in der 26. Minute durch Michael Ortner die perfekte Antwort. Ortner brachte die Scheibe im kurzen Eck unter. Nach einer perfekten Kombination konnte Michal Dudas, der sich in Spiellaune präsentierte und tolle Szenen zeigte auf 2:1 stellen. Anschließend war es Christoph Scherngell, der mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung sorgte.  Die Bulls kämpften trotz kurzer Bank bis zum Schluss aufopferungsvoll. Allerdings machte Daniel Panzer im letzten Abschnitt, genauer gesag in der 46. Minute in Überzahl alles klar. "Wir hatten aufgrund von Krankheiten und Verletzungen viele Ausfälle. Dadurch haben wir nur zwei Linien zur Verfügung gehabt. Wir haben durch eine gute, kämpferische Leistung das Spiel lange offen halten können. Gegen Ende sind uns aber die Kräfte ausgegangen," zog Christian Hofmaier sein Fazit zu diesem Spiel. Nächste Woche wartet auf die Zeltweger das nächste Heimspiel. Diesmal ist Frohnleiten zu Gast. Weiz/Hartberg wiederum empfängt ATSE Graz.

 

Klare Angelegenheit für ATSE Graz

 

Vor dem Spiel konnten die Klapperschlangen noch zwei Neuzugänge bekanntgeben. Mit Maxi Lorber kommt ein Stürmer aus der Jugendabteilung der Graz99ers. Ruslan Atamanchuk kommt ursprünglich aus der Ukraine und hat bei den Trainingseinheiten einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Die Eggenberger starteten mit einem eindrucksvollen 7:1 Derbysieg gegen die Rattlesnakes in die neue Saison. Bereits nach zwei Minuten eröffnete Matthias Florian mit einem wunderschönen Backhand das Torfestival. Nino Jus legte in der 10. Minute nach und war durch einen Blueliner für den Zwei-Tore-Vorsprung von ATSE Graz verantwortlich. Im zweiten Abschnitt machte Matthias Florian seinen Doppelpack perfekt. Es war eine wahre Freude, den Gästen zuzuschauen. Allerdings musste man bereits eine Minute nach dem dritten Treffer ein Gegentor hinnehmen. Maximilian Lorber verkürzte aus Sicht der Heimischen auf 1:3 und gab den Rattlesnakes damit wieder die Hoffnung zurück. Wiederum eine Minute später traf Bernhard Strohmeier und so führten die Gäste mit 4:1. Der Mann des Spiels Matthias Florian war an diesem Tag on fire und mit zwei weiteren Toren machte er das halbe Dutzend voll. Damit war ATSE Graz der Sieg nicht mehr zu nehmen. In der 46. Minute markierte Jonas Schuller mit einem Schuss in das lange Eck den 7:1 Endstand. ATSE Graz feiert damit einen perfekten Einstand in die neue Saison. Das Spiel wurde übrigens von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen. Die Highlights werden in Kürze nachgereicht.

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EV Zeltweg Murtal Lions : SPG Weiz/Hartberg 5:1 (1:0|3:1|1:0)

Tore: Koller (15./PP1), Dudas (28.), Scherngell (29., 33./PP1), Panzer (46./PP1) bzw. Ortner (26.)

 

EC Rattlesnakes Hart bei Graz : ATSE Graz 1:7 (0:2|1:3|0:2)

Tore: Florian (2., 24., 34., 44.), Jus (10.), Strohmeier (26.), Schuller (46.) bzw. Lorber (25.)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana