Eliteliga: Snakes und ATSE Graz mit Heimsiegen

Rattlesnakes Foto 2017

C STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Eliteliga konnten sich sowohl die Rattlesnakes als auch ATSE Graz vor heimischem Publikum durchsetzen. Die Klapperchlangen bewiesen Moral und drehten einen zwischenzeitlichen Rückstand, während ATSE Graz einen souveränen Sieg einfahren konnte.

 

 

Klapperschlangen schlagen Spielgemeinschaft Weiz/Hartberg

Das Spiel hätte für Weiz/Hartberg nicht besser beginnen können. In der 4. Minute schlug Dominik Bauer in Überzahl zu und brachte die Gäste damit in Führung. Die Antwort der Gastgeber ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Marco Moser traf in einer 5 gegen 3 Überzahlsituation zum Ausgleich für die Rattlesnakes. Im zweiten Abschnitt , genauer gesagt in der 25. Minute drehte Stephan Brozovsky nach einer schönen Kombination mit einem genauen Schuss ins Kreuzeck das Spiel zugunsten der Rattlesnakes. Die Gastgeber spielten sich im zweiten Drittel in einen Rausch. 15 Sekunden später staubte Florian Innerkofler einen Schuss von Tobias Tatzer ab und stellte damit auf 3:1. Die Gäste gaben allerdings nicht auf und kamen durch Patrick Zierer wieder heran. Allerdings baute Marco Moser mit einem schönen Bauern-Trick den Vorsprung wieder aus. Wenige Augenblicke später stellte Manuel Voglsinger auf 2:5, nachdem dieser zuvor optimal von Florian Weihs bedient wurde. Der Schlusspunkt war jedoch den Gästen vorbehalten, als Dominik Bauer seinen Doppelpack perfekt machte. Im letzten Drittel fielen keine Treffer mehr. Es blieb letztlich beim 5:3 Sieg der Snakes.

 

ATSE Graz weiter makellos

Der Erfolgslauf von ATSE Graz hält weiter an. Nachdem man zuletzt zwei Auswärtsspiele für sich gewinnen konnte, folgte an diesem Wochenende die Heimpremiere in der neuen Saison gegen die Panthers aus Frohnleiten. Allerdings mussten die Eggenberger zunächst eine bittere Pille schlucken. Gilbert Lehmann brachte die Panthers in Überzahl in Führung. Davon ließ man sich allerdings nicht beeindrucken, denn wenige Sekunden später glich Nikola Mörtl aus. In der Schlussphase des ersten Drittels drehten Rupert Strohmeier und Nikola Mörtl das Spiel zugunsten der Eggenberger. Den einzigen Treffer im zweiten Abschnitt hatte Jonas Schuller zu verantworten. In der 51. Minute fixierte Marco Hirschberger in Überzahl den 5:1 Sieg. Es ist der dritte Erfolg im dritten Spiel für die Eggenberger. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit und die spielerische Stärke zeichnen die Grazer momentan aus. Das Spiel wurde übrigens von STEHV-TV powered by PlatinTV übertragen.

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Rattlesnakes Hart bei Graz : SPG Weiz/Hartberg 5:3 (1:1|4:2|0:0)

Tore: Moser (9./PP2, 36.), Brozovsky (25./PP1), Innerkofler (25./PP1), Voglsinger (38.) bzw. Bauer (4./PP1, 38.), Zierer (29.)

 

ATSE Graz : Panthers Frohnleiten 5:1 (3:1|1:0|1:0)

Tore: Mörtl (10., 18.), Strohmeier (16.), Schuller (22.), Hirschberger (51./PP1) bzw. Lehmann (9./PP1)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana