Gebietsliga: Vipers Bruck/Mur schlagen Admiral Wings, Black Knights weiterhin souverän

Vipers Bruck Mur 2016

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Vipers Bruck/Mur feiern gegen die Admiral Wings einen 8:4 Sieg und sind nun seit drei Spielen ungeschlagen. Die Minka Black Knights haben nach dem Sieg gegen die Hornets und die Greenhorns nun schon fünf Punkte Vorsprung an der Tabellenspitze.

 

 

Die Vipers sind in dieser Saison vor heimischem Publikum noch ungeschlagen. Überhaupt hat man die letzten zwei Spiele nicht verloren. Dies sollte sich auch gegen die Admiral Wings nicht ändern. Die Wings haben erst zwei Siege auf ihrem Konto. So lag die Favoritenrolle bei den Vipers. 14 Sekunden waren gespielt, als die Gäste den ersten Rückschlag hinnehmen mussten. Stefan Wartinger markierte die Führung für die Heimischen, ehe er fünf Minuten später seinen Doppelpack perfekt machte. Die Wings steckten jedoch nicht auf und so traf Udo Perner im Powerplay zum 1:2 Anschlusstreffer. Noch im ersten Abschnitt konnte der Rückstand sogar in Person von Alfred Wassermann egalisiert werden. So ging es mit einem Unentschieden in die erste Drittelpause. Nach dem Seitenwechsel wollten die Vipers den Admiral Wings zeigen, wo der Hammer hängt. Patrick Glader und Kevin Petter sorgten für den Doppelschlag und so war die Zwei-Tore-Führung wieder hergestellt. Anschließend konnten auch Raphael Diepold und Günter Kohlhuber sich mit ihren Shorthandern in die Schützenliste eintragen. Das halbe Dutzend war voll und die Entscheidung perfekt. Dennoch wollten die Gäste noch etwas für das Resultat machen. So verkürzte Thomas Schörkmayer auf 3:6. Doch Kevin Petter ließ durch einen Doppelpack aufhorchen und am Ende gewinnen die Vipers klar mit 8:4.

 

Auf die Black Knights wartete an diesem Wochenende ein intensives Programm. Innerhalb von nur wenigen Stunden hatten die Knights nämlich zwei Spiele zu absolvieren. Zunächst traf man vor heimischem Publikum auf die Hornets, wo man die 5:6 Niederlage gegen die Admiral Wings im Shootout verarbeiten wollte. Das Spiel war auf beiden Seiten von viel Vorsicht geprägt. So war es wenig verwunderlich, dass im ersten Abschnitt keine Treffer fielen. Erst im zweiten Abschnitt, genauer gesagt in der 18. Minute traf Ingomar Gross zur Führung für die Black Knights. Die Freude über das 1:0 war jedoch nicht von langer Dauer, zumal Lukas Kainzinger nach Assist von Christian Stibernitz den Ausgleich erzielen konnte. Ohne einen Vorsprung wollten die Knights den zweiten Abschnitt allerdings nicht beenden lassen. Und so kam es, dass Markus Mayerhofer die Heimischen erneut in Front bringen konnte. Dennoch blieb es bis zum Schluss spannend. Den Game-Winner hatte schließlich Christian Edlinger zu verantworten, der zugleich den 3:1 Sieg der Black Knights in trockene Tücher bringen konnte.

 

Wenige Stunden später waren die Black Knights zu Gast bei den Greenhorns. Dabei konnten beide Teams auf eine ausgezeichnete Stimmung zählen, zumal die Greenhorns von den Geilisten mit Trommeln und Gashupen angefeuert wurden. Dadurch sollten die Greenhorns zum ersten Sieg seit dem 19.11. gepeitscht werden. Damals konnte man ausgerechnet die Black Knights bezwingen. Doch nach drei Minuten waren es die Gäste, die zunächst jubeln konnten. Roman Grilitsch erzielte nach Zusammenspiel mit Robert Jungbauer und Marco Nouza das 1:0. Wenige Minuten später kamen die Heimischen allerdings zurück in dieses Spiel. Michael Zach ließ die Halle mit seinem Ausgleichstreffer beben. Die Knights, die mit müden Beinen aber keineswegs mit mangelndem Willen zu kämpfen hatten gelang im zweiten Abschnitt der neuerliche Führungstreffer in Person von Michael Stückelschwaiger. Motiviert vom heimischem Publikum gaben sich die Greenhorns allerdings nicht geschlagen und so trug sich Richard Hüppe in die Schützenliste ein. Den entscheidenden Treffer in diesem Spiel erzielte jedoch Markus Mayerhofer. Die Black Knights feiern an diesem Wochenende somit zwei Siege in Folge und sind mit fünf Punkten Vorsprung Leader der Gebietsliga.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Vipers Bruck/Mur : Admiral Wings 8:4 (2:2|4:0|2:2)

Tore: 1:0 Wartinger S. (1.) ; 2:0 Wartinger S. (6.) ; 2:1 Perner U. (10./PP1) ; 2:2 Wassermann A. (12.) ; 3:2 Glader P. (23.) ; 4:2 Petter K. (25.) ; 5:2 Diepold R. (28./SH1) ; 6:2 Kohlhuber G. (28./SH1) ; 6:3 Schörkmayer T. (32./PP1) ; 7:3 Rosenblattl R. (35.) ; 7:4 Leifert K. (37.) ; 8:4 Petter K. (39.)

 

Minka Black Knights : EC Hornets Bruck/Mur 3:1 (0:0|2:1|1:0)

Tore: 1:0 Gross I. (18.) ; 1:1 Kainzinger L. (21.) ; 2:1 Mayerhofer M. (30.) ; 3:1 Edlinger C. (37.)

 

EHC Greenhorns : Minka Black Knights 2:3 (1:1|1:2|0:0)

Tore: 0:1 Grillitsch R. (2.) ; 1:1 Zach M. (9.) ; 1:2 Stückelschwaiger M. (16.) ; 2:2 Hüppe R. (20.) ; 2:3 Mayerhofer M. (29.)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana