Gebietsliga: Hornets ringen Greenhorns nieder, Murkanadier und Black Knights triumphieren

20171127-20171126-IMG 5394 preview

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Gebietsliga konnten die Hornets einen 3:2 Sieg bei den Greenhorns landen. Die Black Knights fahren einen Kantersieg gegen die Vipers ein. Die Murkanadier konnten die Ice Pirates Bruck/Mur nach Penaltyschießen bezwingen.

 

 

Kräutler schießt Murkanadier bei Ice Pirates Bruck/Mur zum Sieg

Die Murkanadier können zum Abschluss des Jahres noch über einen Sieg jubeln. Gegen die Ice Pirates Bruck/Mur legte man allerdings einen schlechten Start hin. Die Hausherren freuten sich zunächst dank der Treffer von Constantin Wuthe und Philipp Prügger über eine 2:0-Führung. Nach dem zweiten Gegentreffer brauchten die Murkanadier eine halbe Minute, um die passende Antwort zu finden. Elmar Kräutler verkürzte und brachte seine Murkanadier zurück in dieses Spiel. Im letzten Drittel traf Kurt Binder in Überzahl und stellte den Ausgleich her. Plötzlich war die Partie wieder völlig offen. Vier Minuten nach dem Ausgleich setzte Elmar Kräutler noch einen drauf und drehte das Spiel zugunsten der Gäste. Das letzte Wort in der regulären Spielzeit hatten jedoch die Ice Pirates, die Benjamin Prügger ins Penaltyschießen gebracht wurden. Dort hatten aber die Murkanadier das bessere Ende für sich.

 

Hornets feiern Auswärtssieg bei Greenhorns

Das letzte Spiel 2017 konnten die Hornets positiv gestalten. Gegen die Greenhorns lag man bereits in der 10. Minute durch das Tor von Richard Graf in Führung. Diesen knappen Vorsprung konnten die Hornets mit in den zweiten Abschnitt nehmen. Pascal Spicak erhöhte dort im Powerplay auf 2:0. Die Greenhorns gaben sich trotz des Rückstands allerdings nicht geschlagen und schlugen ihrerseits mit dem Doppelpack von Michael Zach zurück. Im Schlussabschnitt bescherte aber Josef Grassauer den Hornets drei Punkte und fixierte somit den Sieg seiner Mannschaft. Die Siegesserie der Greenhorns ging mit dieser Niederlage zwar zu Ende. Trotzdem liegt man in der Gebietsliga-Tabelle nach wie vor an der Tabellenspitze.

 

Kantersieg der Black Knights

Schon vor Silvester ließen es die Black Knights gehörig krachen. Gegen die Viper feuerten die Kapfenberger ein echtes Schützenfest ab. Es dauerte bis zur 9. Minute, ehe Michael Stückelschwaiger den Torreigen der Hausherren eröffnete. Im ersten Abschnitt blieb es vorerst bei einem Treffer. Im zweiten Drittel kamen die Black Knights dann so richtig auf Touren. Zunächst stellte Markus Mayerhofer in der 16. Minute auf 2:0. Der Doppelpack von Christian Edlinger hatte das 4:0 zur Folge. Auch Patrick Rust gab sich die Ehre und netzte doppelt. Das halbe Dutzend war damit voll. Im letzten Drittel trug sich auch Marco Nouza in die Torschützenliste ein. In der 40. Minute meldeten sich die Vipers in Person zu Thomas Diepold erstmals zu Wort. Zum Schluss stellte jedoch Ingomar Gross auf 8:1.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

 

Ice Pirates Bruck/Mur : EC Murkanadier 3:4 n.P. (1:0|1:1|1.2)

Tore: Wuthe (14.), Prügger (21./PP1, 38.) bzw. Kräutler (22., 36., 45./entscheidender Penalty), Binder (32./PP1)

 

EHC Greenhorns : EC Hornets 2:3 (0:1|2:1|0:1)

Tore: Zach (23./SH2, 27.) bzw. Graf (10.), Spicak (16./PP1), Grassauer (38.)

 

Minka Black Knights : Vipers Bruck/Mur 8:1 (1:0|5:0|2:1)

Tore: Stückelschwaiger (9.), Mayerhofer (16.), Edlinger (21./PP1, 27./PP1), Rust (27., 29.), Nouza (38.), Gross (41./PP1) bzw. Diepold (40.)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana