Gebietsliga: Black Knights und Greenhorns machen den ersten Schritt

Ice Pirates Black Knights

STEHV/Helmut Huppmann

 

Im Gebietsliga-Halbfinale konnten sich die Black Knights nach Penaltyschießen durchsetzen. Auch die Greenhorns konnten einen knappen 2:1 Sieg gegen die Hornets verbuchen.

 

 

Black Knights ringen Ice Pirates nieder

Die Black Knights haben den Grundduchgang in der Gebietsliga gewonnen und gingen daher als Favorit in das Halbfinale gegen die Ice Pirates Bruck/Mur. Dennoch warnte der Obmann der Black Knights Robert Jungbauer: "Wir haben es gut gemacht. Es gibt aber noch Luft nach oben!". Nach acht Minuten sollte Jungbauer mit seinen mahnenden Worten Recht behalten, zumal Constantin Wuthe die Gäste in Führung brachte. Erst im zweiten Abschnitt folgte die Antwort der Heimischen, als Markus Mayerhofer den Ausgleich herstellen konnte.Zwei Minuten nach dem Ausgleich schlug Martin Löffler im Powerplay zu und drehte das Spiel aus Sicht der Gastgeber. Mit der knappen Führung ging es letztlich in den letzten Abschnitt. In der 36. MInute trug sich auch Marco Nouza in die Schützenliste ein und stellte auf 3:1. Ausgerechnet in doppelter Unterzahl verkürzte Stefan Golob und machte das Spiel somit wieder spannend. Schließlich konnte Stefan Gletthofer die Ice Pirates in das Penaltyschießen bringen. Dort behielten die Black Knights in Person von Markus Mayerhofer schließlich die Nerven und siegten mit 4:3.

 

 

Greenhorns starten mit Sieg in die Play-Offs

Auch die Greenhorns konnten gegen die Hornets einen erfolgreichen Play-Off Auftakt verzeichnen. Es entwickelte sich von Beginn an ein schweres Spiel für beide Mannschaften. Sowohl die Greenhorns als auch die Hornets wussten, dass es um sehr viel geht. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels netzte Andreas Preidler mit einem gefühlvollen Handgelenkschuss in Überzahl zur Führung für die Greenhorns. Die knappe Führung nahmen die Gastgeber mit in den zweiten Abschnitt. Nach 25 Minuten kamen die Hornets zu einer Antwort, als Richard Graf zum Ausgleich traf. Im Gegenzug konnten die Greenhorns jedoch antworten. Harald Häsl brachte die Hausherren wieder in Führung. Dieses Resultat konnten die Greenhorns bis zum Schluss halten. Die Greenhrons führen in der Halbfinal-Serie mit 1:0 und haben einen wichtigen Schritt Richtung Finale gemacht. Am kommenden Mittwoch kann man in Bruck bereits den Sack zumachen.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Sonntag, 11.02. 2018 Black Knights Kapfenberg : Ice Pirates Bruck/Mur 4:3 n.P. (0:1|2:0|1:2|0:0)

Tore: Mayerhofer (17., 45./entscheidender Penalty), Löffler (19./PP1), Nouza (36.), Gletthofer (44.) bzw. Wuthe (8.), Golob (42./SH2), Gletthofer (44:9

 

Samstag, 10.02. 2018 EHC Greenhorns : EC Segafredo Hornets 2:1 (1:0|1:1|0:0)

Tore: Preidler (15./PP1), Häsl (26.) bzw. Graf (25.)

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana