Gebietsliga: Ice Pirates Bruck/Mur neuer Meister

Ice Pirates Bruck Mur Meisterfoto

STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Ice Pirates Bruck/Mur sind Meister der Gebietsliga-Saison 2017/18. Nach zwei Siegen gegen die Greenhorns war der Jubel beim frisch gebackenen Champion grenzenlos. Das entscheidende Spiel konnte man in einem dramatischen Penaltyschießen gewinnen.

 

 

Mehr Dramatik geht nicht! Im entscheidenden Spiel konnten sich die Ice Pirates Bruck/Mur gegen die Greenhorns erst nach Penaltyschießen durchsetzen. Nach dem 3:1 Sieg im ersten Spiel wollten die Ice Pirates den Deckel zumachen. Dieses Vorhaben drohte allerdings komplett zu kippen, als Michael Zach mit seinem Doppelpack die Greenhorns in Führung schoss. Als die Hausheren in Person von Michael Breidler sogar auf 3:0 stellten, schien alles auf einen Sieg der Greenhorns hinauszulaufen. Doch die Ice Pirates ließen sich davon nicht aus der Bahn werfen und egalisierten dank des Hattricks von Stefan Golob noch im zweiten Abschnitt diesen Rückstand. Dank großer Moral konnte man das Spiel sogar drehen, als Mario Mühlbacher auf 4:3 stellte. Die Greenhorns antworteten mit dem Ausgleichstreffer von Ingo Gabriel in Überzahl. Nach der regulären Spielzeit stand es 5:5, sodass es schließlich erst im Penaltyschießen eine Entscheidung gab. Dort behielten die Ice Pirates die Nerven und feiern damit den Meistertitel in der Gebietsliga!

 

In der nächsten Saison spielen die Ice Pirates damit bei gleichbleibender Ligastruktur in der Saison 2018/19 in der Bezirksliga!

 

 

Das Ergebnis im Überblick:

 

EHC Greenhorns : Ice Pirates Bruck/Mur 5:6 n. P. (2:0|1:3|2:2)

Tore: Zach (8., 14/PP1, 45.), Breidler (17.), Gabriel (38./PP1) bzw. Golob (18., 27./PP1, 30./PP2, 43.), Mühlbacher (32.), Löschnigg (45./entscheidender Penalty)

 

Endstand in der Serie: Ice Pirates Bruck/Mur : EHC Greenhorns 2:0

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana