Unterliga: Sajowitz Devils ringen Bergerbauer Warriors nieder

stehv-4

 

Die Sajowitz Devils ringen die Bergerbauer Warriors mit 3:2 nieder nach Penaltyschießen nieder. Den entscheidenden Shootout konnte Marcel Pototschnig verwandeln. 

 

 

Warriors erleiden zweite Niederlage in Folge

Nach der 2:3 Niederlage gegen RHC Rottenmann/Mondi mussten sich die Bergerbauer Warriors gegen die Sajowitz Devils erneut geschlagen geben. Die Devils waren nach dem 3:0 Sieg bei den Ruffnecks mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Im ersten Drittel fielen noch keine Treffer. Nach 22 Minuten streckte Devils-Crack Manuel Gruber die Hände erstmals jubelnd in die Höhe. Mit diesem knappen Vorsprung ging es dann in den letzten Abschnitt. Christian Kohlhuber konnte in der 36. Minute ausgleichen. Die Freude währte jedoch nicht lange. Denn fünf Minuten danach markierte Manuel Gruber seinen Doppelpack. Kurz vor der Schlusssirene machte es Christian Kohlhuber M. Gruber gleich und erzielte im Powerplay ebenso seinen zweiten Treffer in diesem Spiel. Da in der Verlängerung keine Entscheidung fiel, musste das Penaltyschießen her. Marcel Potocnik behielt die Nerven und bescherte den Devils den Extrapunkt im Shootout. Zweimal konnten die Warriors einen Rückstand egalisieren. Leider mussten die Gäste auch zwei schwere Verletzungen hinnehmen. Michael Kohlhuber verletzte sich am Knie und Richard Kroissenbrunner brach sich die Nase und muss operiert werden. Wir wünschen an dieser Stelle beiden Spielern Gute Besserung! "Es war aus meiner Sicht ein Topspiel. Besonders Daniel Ertl im Tor hat uns mit einigen Paraden im Spiel gehalten. Wir haben bis zum Schluss wirklich toll gekämpft," sagt Devils-Obmann Gerald Hauber zum Spiel.

 

 

Old-Boys gewinnen bei Rottenmann

Sowohl der RHC Rottenmann als auch Waldcafe Harrer waren nach ihren SIegen zuletzt mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Für Rottenmann begann das Spiel allerdings gleich mit einem Paukenschlag: Nach einer Kombination mit Uwe Riegler und Christian Urank traf Franz Gärtner zur Führung für Waldcafe Harrer. Sieben Minuten später konnten die erfahrenen Old-Boys noch einen Treffer nachlegen und so in Person von Walter Gröblinger den Zwei-Tore-Vorsprung bejubeln. Doch so einfach wollte sich der RHC Rottenmann nicht geschlagen geben und kämpfte sich mit dem Tor von Patrick Weiss zurück in dieses Spiel. Es folgte der große Auftritt von Harald Muhr, der mit seinem Doppelpack den 4:1 Vorsprung für Waldcafe Harrer herstellen konnte. Im letzten Drittel gaben die Hausherren noch einmal alles, doch mehr als der Anschlusstreffer zum 2:4 sprang dabei nicht heraus. Die Old Boys können sich somit für die Niederlage vom 16. Oktober bei den Rottenmannern revanchieren. Der RHC Rottenmann steht mit 13 Punkten aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz mit einem Punkt Rückstand auf die Sajowitz Devils.

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Sajowitz Devils Kapfenberg : EC Bergerbauer Warriors Kapfenberg 3:2 n.P. (0:0|1:0|1:2)

Tore: 1:0 Gruber M. (22.) ; 1:1 Kohlhuber C. (36.) ; 2:1 Gruber M. (41.) ; 2:2 Kohlhuber C. (45./PP1) ; 3:2 Pototschnig M. (PS)

 

RHC Rottenmann/Mondi : EC Waldcafe Harrer 2:4 (1:3|0:1|1:0)

Tore: 0:1 Gärtner F. (2.) ; 0:2 Gröblinger W. (8.) ; 1:2 Weiss P. (12.) ; 1:3 Muhr H. (13.) ; 1:4 Muhr H. (17.) ; 2:4 Tauschek T. (34.)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana