Unterliga: Sajowitz Devils zurück an der Tabellenspitze

Warriors Sajowitz Devils 7

c STEHV/Helmut Huppmann

 

Die Sajowitz Devils gewinnen gegen RHC Rottenmann klar mit 6:1 und sind wieder zurück an der Tabellenspitze der Unterliga. Waldcafe Harrer fährt im Shootout gegen die Ice Sharks den zweiten Sieg in Folge ein. Die Gösser Black Panthers haben mit den Ruffnecks wenig Probleme.

 

 

Black Panthers schlagen Ruffnecks ohne Mühe

Die Ruffnecks sind ohne Punkte am Tabellenende. Dementsprechend hatte man gegen die Gösser Black Panthers als Außenseiter in dieses Spiel. Die Panthers hatten dennoch nicht vor, den Gegner zu unterschätzen. Von Anfang an waren die Gäste mit vollster Konzentration bei der Sache und legten ideal los. Nach 26 Sekunden konnte Mark Streitmayer in Kombination mit Andreas Sporer und Markus Dornhofer und mit einem wunderschönen Kreuzeck-Schuss die Black Panthers in Führung bringen. Wenige Minuten später traf Patrick Pachner zur Zwei-Tore-Führung. Markus Dornhofer setzte noch im ersten Abschnitt nach und erhöhte auf 3:0! Der Doppelschlag in Unterzahl innerhalb von 16 Sekunden im zweiten Drittel spielte den Gästen natürlich in die Karten. Dies besiegelte die Niederlage der Ruffnecks. Die zwei Tore der Gastgeber nach einem Breakaway durch Thomas Lerchegger und Stefan Hausegger fielen in die Kategorie "Ergebniskosmetik"! Diese Treffer haben den Spielverlauf nicht mehr beeinflusst, zumal Markus Dornhofer und Thomas Reiter den Schlusspunkt setzten. Die Gösser Black Panthers bezwingen die Ruffnecks mit 8:2. Obmann Marcus Wiedner zollt dem Gegner jedoch Respekt:"Kämpferisch konnten die Ruffnecks das ganze Match gut dagegenhalten und mir ist eigentlich schleierhaft, warum diese Mannschaft noch punktelos ist."

 

Waldcafe Harrer schlägt die Ice Sharks nach Overtime

Sowohl die Ice Sharks als auch die Old Boys konnten zuletzt jeweils Siege einfahren. Daher waren beide Teams mit viel Selbstvertrauen ausgestattet. Die Ice Sharks hatten nach der 2:10 Niederlage im ersten Aufeinandertreffen gegen Waldcafe Harrer noch eine Rechnung offen. Den besseren Start  hatten die Sharks. David Lenger und Oliver Meister sorgten für die 2:0 Führung nach dem ersten Abschnitt. Erst im zweiten Abschnitt meldete sich Waldcafe Harrer zurück in dieses Spiel und so machte Robert Lechner das Spiel mit seinem Anschlusstreffer wieder spannend. Die Freude währte jedoch nicht lang, denn drei Minuten später schlugen die Ice Sharks wieder in Person von Christoph Prinz wieder zu. Die erfahrenen Old Boys gaben sich trotz des Zwei-Tore-Rückstands nicht geschlagen und kämpften sich durch den Doppelpack von Robert Pratter zurück. Es ging direkt zum Shootout. Jürgen Johann mutierte dort zum Mann des Spiels und bescherte den Old Boys den Extra-Punkt.

 

Sajowitz Devils wieder zurück an der Tabellenspitze

Mit vollen Punkten konnten die Jungs aus dem Aichfeld zurückkehren. Die stark dezimierten Redman (lediglich acht Spieler inklusive Goalie standen im Lineup) nach wackeligem Start die Führung erzielen. In der 9. Minute geriet man allerdings in Rückstand. RHC Rottenmann ging nach einem Powerplay-Treffer von Christoph Wiesnegger in Führung. Die Devils agierten überaus nervös in der Anfangsphase. Das merkte auch Trainer Christian Buchrieser, der etwas lauter wurde. Die harten Worte schienen ihre Wirkung nicht verfehlt zu haben. Die Schlagzahl sollte erhöht werden - und das passierte auch! In der 14. Minute konnte Marcel Potocnik das 1:1 erzielen. Daraufhin folgten zwei rassige und temporeiche Drittel. Sascha Stradner drehte das Spiel zugunsten der Gäste, ehe Kevin Perner und Claudio Stockner den Vorsprung in der Folge weiter ausbauen konnten. Robert Grassauer war dann für die endgültige Entscheidung zum 5:1 verantwortlich. Carsten Gutfreund machte im Powerplay schließlich das halbe Dutzend voll. Die Sajowitz Devils können gegen den RHC Rottenmann einen 6:1 Sieg einfahren und sind wieder an der Tabellenspitze der Unterliga. Einzig die Chancenauswertung ließ laut Coach Buchrieser noch zu Wünschen übrig. Gute Besserung an Georg Tafner. Ihn traf die Scheibe unglücklich am Ohr.

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

EC Ruffnecks Gratwein : Gösser Black Panthers 2:8 (0:3|2:3|0:2)

Tore: 0:1 Streitmayer M. (1.) ; 0:2 Pachner P. (4.) ; 0:3 Dornhofer M. (14.) ; 0:4 Gappmaier M. (18./SH1) ; 0:5 Dornhofer M. (18./SH1) ; 1:5 Lerchegger T. (20.) ; 1:6 Nestelbacher M. (23.) ; 2:6 Hausegger S. (30.) ; 2:7 Dornhofer M. (35.) ; 2:8 Reiter T. (38.)

 

Ice Sharks Bruck : Waldcafe Harrer 3:4 n.S. (2:0|1:30:0)

Tore: 1:0 Lenger D. (10.) ; 2:0 Meister O. (15.) ; 2:1 Lechner R. (19.) ; 3:1 Prinz C. (22.) ; 3:2 Pratter R. (23.) ; 3:3 Pratter R. (26./PP1) ; 3:4 Johann J. (45./entsch. Penalty)

 

RHC Rottenmann : Sajowitz Devils 1:6 (1:1|0:2|0:3)

Tore: 1:0 Wiesnegger C. (9./PP1) ; 1:1 Potocnik M. (14.) ; 1:2 Stradner S. (22.) ; 1:3 Perner K. (24.) ; 1:4 Stockner C. (38.) ; 1:5 Grassauer R. (39.) ; 1:6 Gutfreund C. (45./PP1)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana