Unterliga: Devils ringen Warriors im ersten Finalspiel nieder

Sajowitz Devils bergerbauer warriors 2

c STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Unterliga konnten die Sajoiwitz Devils das erste Finalspiel für sich entscheiden. Die Devils gewannen gegen die Bergerbauer Warriors mit 5:3 und sind demnach nur noch einen Sieg vom Titel entfernt.

 

Devils machen ersten Schritt Richtung Titel

Das erste Finalspiel geht an die Sajowitz Devils. Von Anfang an merkte man beiden Teams an, dass viel auf dem Spiel steht. Sowohl die Sajowitz Devils als auch die Bergerbauer Warriors wollten unbedingt gewinnen. Nachdem die Anfangsphase eher von Abtasten geprägt war gingen die Devils in der 6. Minute in Front. Sascha Stradner avancierte zum ersten Torschützen in diesem Finale. Die Freude war allerdings nicht von langer Dauer, zumal die Gäste 31 Sekunden später in Person von Thomas Just zum Ausgleichstreffer kamen. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts schlugen aber die Heimischen wieder zu. Sascha Stradner spielte auf Potocnik und dieser ließ sich nicht zweimal bitten. Im zweiten Abschnitt trug sich auch Kevin Perner in die Torschützenliste ein und bescherte den Gastgebern so den Zwei-Tore-Vorsprung. Ehe der zweite Abschnitt zu Ende war, meldeten sich die Warriors zurück. Christian Kohlhuber verkürzte auf 2:3. Im letzten Abschnitt brachten die Sajowitz Devils den Sieg jedoch in trockene Tücher. Claudio Stockner stellte in Überzahl auf 4:2. Das letzte Tor in diesem Spiel für die Warriors erzielte Daniel Hiden. Den Schlusspunkt setzten die Hausherren mit dem 5:3 durch Michael Mühlfellner, als die Warriors alles auf eine Karte setzten und ihren Torhüter herausnahmen. Sein Empty-Net Tor fällt unter die Kategorie kurios, zumal die Scheibe aus dem eigenen Drittel in Billard-Manier von der Bande den Weg ins Tor fand. Die Devils können am kommenden Freitag (18:45) bereits den Sack zumachen. Die Warriors wiederum werden vor heimischem Publikum versuchen, das dritte und alles entscheidende Spiel zu erzwingen.

 

 

Das Ergebnis im Überblick:

 

Sajowitz Devils Kapfenberg : Bergerbauer Warriors 5:3 (2:1, 1:1, 2:1)

Tore: 1:0 Stradner S. (6.) ; 1:1 Just T. (7./PP1) ; 2:1 Potocnik M. (12.) ; 3:1 Perner K. (22.) ; 3:2 Kohlhuber C. (29.) ; 4:2 Stockner C. (34./PP1) ; 4:3 Hiden D. (42.) ; 5:3 Mühlfellner M. (44./EN)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana