Unterliga: Mondi Sharks überrollen Blue Wings Kapfenberg, Devils und Rangers ebenfalls siegreich

Devils Mondi Sharks 2

STEHV/Helmut Huppmann

 

In der Unterliga standen am vergangenen Wochenende drei Spiele auf dem Speiseplan. Während die Mondi Sharks sich klar gegen die Blue Wings Kapfenberg durchsetzen konnten, feierten die Sajowitz Devils und Ice Park Rangers Langenwang jeweils äußerst knappe Siege.

 

Sajowitz Devils behalten in der Final-Neuauflage die Oberhand

Der Gegner aus dem Vorjahresfinale der Unterliga erwies sich als der erwartet schwere Brocken für die Sajowitz Devils. Die Bergerbauer Warriors starteten mit viel Elan in diese Partie. Die Teufel machten sich in diesem äußerst hart geführten Spiel durch viele Strafen selbst das Leben schwer. Dennoch konnte der amtierende Unterliga-Meister zum ersten Mal jubeln. Claudio Stockner konnte nach Zuspiel von Carsten Gutfreund in der 9. Minute netzen. Da im mittleren Abschnitt keine Treffer fielen, bleib es bis zum letzten Drittel spannend. Die Führung der Devils konnte in der 34. Minute egalisiert werden, als Patrick Hödl den Ausgleich für die Bergerbauer Warriors erzielen konnte. Fortan wollte keine der beiden Mannschaften verlieren. Am Ende konnten die Devils über einen knappen Sieg jubeln: Nach einem schönen Zusammenspiel von Marcel Potocnik und Sascha Stradner schoss Mario Spielbichler die Gastgeber zum Sieg. Die Warriors nahmen anschließend ein Time-Out. Doch dies änderte nichts mehr am Sieg der Sajowitz Devils.

 

Kantersieg für Mondi Sharks

Nach der bitteren 2:7 Niederlage gegen die Sajowitz Devils war bei den Mondi Sharks Zeltweg im Duell mit den Blue Wings aus Kapfenberg Wiedergutmachung angesagt.  Bereits nach sieben Minuten traf Raffael Ramskogler zur Führung für die Heimischen. Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste durch ein Powerplay-Tor Jürgen Schörkmayer zwischenzeitlich zurück in dieses Spiel. Die Freude über das 1:1 wurde bei den Gästen allerdings schnell wieder getrübt, denn Georg Tafner brachte die Zeltweger wieder in Führung. Im letzten Abschnitt schnürte Raffael Ramskogler seinen Doppelpack, ehe es ihm Georg Tafner gleich machen konnte und ebenfalls seinen zweitenTreffer in dieser Partie verbuchen konnte. Als die Mondi Sharks in der 41. Minute in Unterzahl waren, schlug Christoph Wiesnegger mit einem Shorthander zu und erhöhte auf 5:1. Die Messe war gelesen. Dennoch steuerten die Zeltweger noch zwei weitere Treffer bei, Georg Tafner konnte sich am Ende als Hattrick-Torschütze feiern lassen. Die Mondi Sharks gewinnen gegen die Blue Wings Kapfenberg mit 7:1.

 

Overtime-Triumph für Rangers Langenwang

Dramatik bis zum Schluss bot das Spiel zwischen den Gösser Black Panthers und den Ice Park Rangers aus Langenwang. Nach der 3:10 Pleite gegen die Bergerbauer Warriors wollten die Black Panthers diesmal einen besseren Auftritt hinlegen. Für Langenwang war dieses Spiel gleichbedeutend mit dem Saisonauftakt. Den ersten Treffer in der neuen Unterliga-Saison für die Rangers hatte Richard Czelecz in der 15. Minute zu verantworten. Zuvor wurde er von Deglhofer mit einem Stanglpass vor das Tor bedient und der Torschütze schob mit einem Onetimer die Scheibe in das Tor der Panthers. Der Ausgleich für die Gäste fiel im zweiten Abschnitt. Marco Eglauer konnte den Rangers-Keeper nach Rebound bezwingen und stellte auf 1:1. Da in der regulären Spielzeit und der Overtime kein weiterer Treffer mehr fiel kam es zum Penaltyschießen. Dort behielt Gernot Reiterer im äußerst spannenden Finish die Nerven und bescherte den Langenwangern den Extrapunkt. "Wir haben nur aufgrund unserer schlechten Chancenauswertung keinen Sieg in der regulären Spielzeit einfahren können. Der Torhüter der Black Panthers hatte einen sehr guten Tag. Es war aber ein sehr faires Spiel. Das hat mir sehr imponiert,"  meint Rangers-Obmann Richard Czelecz. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Sajowitz Devils Kapfenberg : Bergerbauer Warriors 2:1 (1:0|0:0|1:1)

Tore: Stockner (9.), Hödl (34./PP1), Spielbichler (44.)

 

Mondi Sharks Zeltweg : Blue Wings Kapfenberg 7:1 (1:0|1:1|5:0)
Tore: Ramskogler (7., 33.), Schörkmayer (27./PP1), Tafner (30., 39., 44), Wiesnegger (41./SH1), Maier (42.)

 

Gösser Black Panthers : Ice Park Rangers Langenwang 1:2 n.P. (0:1|1:0|0:0|0:0)

Tore: Czelecz (15./PP1), Eglauer (21./PP1), Reiterer (45./PS)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana