Unterliga: Zwei Niederlagen für die Blue Wings Kapfenberg

Blue Wings Kapfenberg 2017

STEHV/Helmut Huppmann

 

Zwei klare Niederlagen mussten die Blue Wings aus Kapfenberg an diesem Wochenende in der Unterliga hinnehmen.  Die Sajowitz Devils konnten indes das Spitzenspiel gegen die Bergerbauer Warriors nach Penaltyschießen für sich entscheiden und die Rangers triumphierten gegen die Gösser Black Panthers.

 

 

Zwei Niederlagen für Blue Wings Kapfenberg

Es war nicht das Wochenende der Kapfenberger. Zunächst waren am Freitag die M-Rast Wölfe aus Zeltweg zu Gast. Nach nicht einmal zwei gespielten Minuten netzte Christopher Doppelreiter zur Führung für die Zeltweger. Mit einem Doppelschlag konnten Thomas Reiter und Gregor Seidl auf 3:0 erhöhen. Die Gastgeber konnten zwar zwischenzeitlich den Anschluss durch Robert Lechner herstellen. Nach zwei Toren innerhalb von einer Minute verabschiedeten sich die M-Rast Wölfe mit einem 5:1 Vorsprung in die erste Drittelpause. Mit weiteren fünf Treffern waren die Gäste nach zwei Drittel bereits mit 10:2 vorne. Im letzten Abschnitt legten die Wölfe noch drei Tore nach. Am Ende stand ein 10:3 Sieg für die Zeltweger zu Buche, wobei vor allem Christopher Doppelreiter  mit sieben Scorerpunkten herausragte.

 

Bereits einen Tag später waren die Mondi Sharks Zeltweg zu Gast bei den Blue Wings. Diesmal konnten die Heimischen allerdings nach sechs Minuten die Führung bejubeln, als Jani Versanski die Scheibe ins Netz der Gäste beförderte. Keine drei Minuten später konnte Georg Tafner von einer Powerplaysituation profitieren und stellte somit den Ausgleich her. Noch im ersten Drittel drehte Christoph Wiesnegger das Spiel zugunsten der Mondi Sharks. In der 29. Minute komplettierte er schließlich im Powerplay seinen Doppelpack und so zogen die Zeltweger mit 3:1 davon. Im letzten Drittel konnte Wiesnegger zwei weitere Treffer beisteuern und avancierte so zum Mann des Spiels. Der Doppelpack von Jani Versanski änderte am Ende nichts an der klaren 2:8 Niederlage der Blue Wings.

 

Knapper Sieg für Sajowitz Devils

Im Spitzenspiel der Unterliga trafen die Bergerbauer Warriors und die Sajowitz Devils aufeinander.  Eines gleich vorweg: Das Spiel war nichts für schwache Nerven. Das Spiel war von schnellen Szenen und auch von vielen Strafen geprägt. Durch Kevin Perner gingen die Devils bereits in der dritten Minute in Führung. An diesem knappen Vorsprung der Gäste änderte sich im ersten Drittel erstmal nichts. In der 19. Minute folgte dann der Ausgleichstreffer von Christian Kohlhuber. Daraufhin folgte die Phase mit vielen Strafen. In der 23. Minute sorgte die zweite Reihe der Devils wieder für die Führung, als Claudio Stockner den Torhüter der Bergerbauer Warriors bezwingen konnte. Im letzten Abschnitt gelang den Warriors der abermalige Ausgleich in Person von Matthias Spitzer. Die reguläre Spielzeit brachte keine Entscheidung, sodass es für die Mannschaften ins Penaltyschießen ging. Claudio Stockner behielt die Nerven und holte so den Zusatzpunkt für die Devils.

 

Rangers jubeln vor heimischem Publikum

Die Ice Park Rangers aus Langenwang konnten zu Hause gegen die Gösser Black Panthers einen klaren 4:0 Sieg einfahren. Es dauerte 14 Minute, ehe die Fans der Rangers jubeln durften. Florian Geineder brachte die Scheibe zur Führung in die Maschen. Dieser knappe Vorsprung konnte von den Langenwangern in den zweiten Abschnitt mitgenommen werden. Innerhalb von vier Minuten schnürte Gernot Reiterer seinen Doppelpack und schraubte das Resultat noch weiter in die Höhe. Mit einem Shorthander sorgte Sascha Milchrahm für den 4:0 Endstand. Für die Gösser Black Panthers ist es die sechste Niederlage im achten Saisonspiel, während die Ranger in ihrem ersten Heimspiel der Unterliga-Saison gleich einen Sieg einfahren konnten.

 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Blue Wings : M-Rast Wölfe Zeltweg 3:13 (1:5|1:5|1:3)

Tore:  Doppelreiter (2., 25., 25./PP1, 42.,  45./SH1), Reiter (4.), Seidl (4., 30.), Lechner (7., 27., 36.), Schachner (11., 20.), Stolz (11.), Gappmaier (25., 42.)

 

Blue Wings : Mondi Sharks Zeltweg 2:8 (1:2|0:2|1:4)

Tore: Versanski (6., 43.), Tafner G. (9./PP1, 42.), Wiesnegger (15., 29./PP1, 39., 43.), Tafner D. (30.), Kaltenbach (39.),

 

Bergerbauer Warriors : Sajowitz Devils 2:3 n.P. (0:1|1:1|1:0|0:0)

Tore: Perner (3.), Kohlhuber (19.), Stockner (23.,45./PS), Spitzer (41.), Spitzer (41.),

 

Ice Park Rangers Langenwang : Gösser Black Panthers 4:0 (1:0|3:0|0:0)

Tore: Geineder (14.), Reiterer (18., 22.), Milchrahm (25./SH1)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana