Unterliga: Vier Heimsiege vor dem Jahreswechsel

Warriors Langenwang

 STEHV/Helmut Huppmann

 

 

In der Unterliga gab es in der letzten Runde vor dem Jahreswechsel vier Heimsiege. Die Ice Park Rangers Langenwang rangen die Mondi Sharks nieder, während die Bergerbauer Warriors und die Gösser Black Panthers knappe Siege einfahren konnten. Die Sajowitz Devils erkämpften einen 4:3 Sieg gegen die Blue Wings.

 

 

Rangers siegen am Stefanitag

Die Ice Park Rangers Langenwang konnten bereits am Stefanitag einen Sieg gegen die Mondi Sharks einfahren. Die Zeltweger liefen allerdings nur mit neun Cracks auf. Keine zwei Minuten waren gespielt, ehe Florian Geineder zur Führung für die Heimischen traf. Die Antwort der Mondi Sharks aus Zeltweg folgte in der 5. Minute. Christoph Wiesnegger glich für die stark dezimierten Gäste aus. Davon ließen sich die Heimischen aber nicht aus der Bahn werfen und antworteten ihrerseits wieder mit dem Führungstreffer in Person von Michael Kandlbauer. Den Schlusspunkt im ersten Drittel setzten jedoch die Mondi Sharks, als Christoph Wiesnegger seinen Doppelpack schnürte und den neuerlichen Ausgleich erzielen konnte. Im zweiten Abschnitt konnten die Zeltweger das Spiel sogar zu ihren Gunsten drehen. Im letzten Drittel rauften sich die Rangers jedoch noch einmal zusammen. Dank einer großen Moral und der Tore von Manuel Trost sowie Sascha Milchrahm feierten die Heimischen am Ende einen 4:3 Sieg.

 

Warriors stürzen den Tabellenführer

Der Tabellenführer hat zum ersten Mal in dieser Saison gepatzt. Und das ausgerechnet im letzten Spiel 2017. Das Duell zwischen den Bergerbauer Warriros und den Sajowitz Devils war von Anfang an von Spannung geprägt. Die Zuschauer mussten allerdings lange Zeit auf einen Treffer warten. Erst im letzten Drittel war es dann soweit. Leander Reiß erlöste die Bergerbauer Warriors und brachte seine Mannschaft gegen den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer in Front. Es sollte am Ende der alles entscheidende Treffer bleiben. Somit avancierte Leander Reiß zum Mann des Spiels. Der Sieg der Warriors hatte bei aller Euphorie jedoch auch Schönheitsfehler. Siegfried Eisenhofer zog sich nach einem Check gegen die Bande einen Jochbeinbruch zu. Martin Kohlhofer bekam einen Schuss so unglücklich auf den Schuh, dass er sich einen Knöchelbruch zuzog. Beiden Cracks wünschen wir an dieser Stelle Gute Besserung!

 

Devils bezwingen Blue Wings

Die Devils gingen zunächst unorganisiert und sichtlich nervös in dieses Spiel. Die "alten Schwächen" kamen hier zum Vorschein. Im Vorfeld wurden die Devils vor dem Duo Huppmann-Lechner. Dennoch wurde die Abwehr der Heimischen von Patrick Huppmann und Robert Lechner ausgehebelt. Dem noch nicht genug, schnürte Robert Lechner im Powerplay in der 11. Minute seinen Doppelpack. Die Gastgeber haben den ersten Abschnitt eindeutig verschlafen. Der frisch angemeldete Rainer Gröblinger leitete mit einem sehenswerten Treffer die Aufholjagd der Devils ein. Im zweiten Drittel folgte der Ausgleich durch Mario Spielbichler. Das Spiel war im letzten Drittel somit völlig offen. Im letzten Drittel konnte Kevin Perner die Devils erstmals in diesem Spiel in Führung bringen. Keine zwei Minuten später wurde die Führung der Heimischen aber wieder durch Patrick Huppmann egalisiert. Dann folgte der Game-Winner von Claudio Stockner. In der Folge waren zwar genug Chancen der Devils vorzufinden. Aufgrund der mangelnden Chancenauswertung blieb es jedoch am Ende beim knappen 4:3 Sieg.

 

Mondi Sharks schließen 2017 mit zwei Niederlagen ab

Vier Tage nach der Niederlage gegen die Rangers am Stefanitag waren die Mondi Sharks Zeltweg zu Gast bei den Gösser Black Panthers. Die Zeltweger erwischten den besseren Start und gingen durch Christoph Wiesnegger in Führung. Im zweiten Abschnitt waren Treffer vergeblich vorzufinden. Es blieb bis zum Abschnitt demnach bei der knappen Führung für die Gäste. Erst Kevin Schweighart konnte die Heimischen erlösen und markierte in der 41. Minute den Ausgleichstreffer. Letztlich hatten die Gösser Black Panthers durch den entscheidenden Treffer von Michael Hofer das bessere Ende für sich. Die Panthers feiern den vierten Saisonsieg, während die Mondi Sharks Zeltweg das Kalenderjahr 2017 mit zwei Niederlagen abschließen. Bereits am 6. Jänner hat man im Zeltweg-Derby gegen die M-Rast Wölfe die Chance neu durchzustarten.

 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Ice Park Rangers Langenwang : Mondi Sharks Zeltweg 4:3 (2:2|0:1|2:0)

Tore: Geineder (2.), Kandlbauer (8.), Trost (35.), Milchrahm (37.) bzw. Wiesnegger (5., 10.), Tafner (23.)

 

Bergerbauer Warriors : M-Rast Wölfe Zeltweg 1:0 (0:0|0:0|1:0)

Tore: Reiß (42.)

 

Sajowitz Devils Kapfenberg : Blue Wings 4:3 (1:2|1:0|2:1)

Tore: Gröblinger (15.), Spielbichler (26.), Perner (36.), Stockner (42.) bzw. Lechner (6., 11./PP1), Huppmann (38.)

 

Gösser Black Panthers : Mondi Sharks Zeltweg 2:1 (0:1|0:0|1:0)

Tore: Schweighart (41.), Hofer (46./PS) bzw. Wiesnegger (13.)

 

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana