Unterliga: M-Rast Wölfe machen den Sack zu

M-Rast Wölfe Keeper

STEHV/Helmut Huppmann

 

Im Halbfinale der Unterliga konnten sich Die M-Rast Wölfe gegen die Ice Park Rangers durchsetzen. Die Zeltweger konnten die Ice Park Rangers im entscheidenden dritten Spiel mit 2:1 bezwingen. Die Devils gewannen bei den Warriors mit 3:2.

 

 

M-Rast Wölfe setzten sich im Entscheidungsspiel durch

Das dritte und entscheidende Spiel zwischen den M-Rast Wölfen und den Ice Park Rangers war nichts für schwache Nerven. Während der gesamten Serie waren die Spiele äußerst knapp. Das Wolfsrudel konnte das erste Duell knapp mit 1:01 für sich entscheiden. Im zweiten Aufeinandertreffen wendeten die Ice Park Rangers mit einem 2:1 Heimsieg das vorzeitige Saisonende ab. Im dritten Duell waren Tore im ersten Drittel vorerst Fehlanzeige. Erst in der 25. Minute netzte Christopher Doppelreiter zur Führung für die Gastgeber. Drei Minuten später konnten die Gastgeber sogar nachlegen, als Markus Stolz im Powerplay auf 2:0 stellte. In der 36. Minute kam jedoch noch einmal Spannung auf, denn Manuel Trost erzielte den Anschlusstreffer. Die M-Rast Wölfe konnten den knappen Vorsprung am Ende über die Zeit bringen und stehen damit im Endspiel der Unterliga und treffen dort auf die Sajowitz Devils.

 

 

 

Die Serie im Überblick:

 

M-Rast Wölfe Zeltweg : Ice Park Rangers Langenwang 2:1 (0:0|2:0|0:1)

Tore: Doppelreiter (25.), Stolz (28./PP1) bzw. Trost (36./PP1)

 

Endstand in der Serie: M-Rast Wölfe Zeltweg : Ice Park Rangers Langenwang 2:1

 

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana