Unterliga: Kantersieg für die Bergerbauer Warriors

Bergerbauer Warriors Mannschaft

 

 

Die Bergerbauer Warriors konnten in der Unterliga gegen die Blue Wings einen klaren 13:0 Sieg einfahren. Auch die M-Rast Wölfe feierten vor heimischem Publikum einen mehr als überzeugenden Sieg. Die Ice Park Rangers konnten sich bei den Mondi Sharks mit 3:2 durchsetzen.

 

 

Schützenfest der Warriors

Nach dem 6:1 gegen die Ice Park Rangers Langenwang wollten die Bergerbauer Warriors nachlegen und zu Hause gegen Blue Wings nachlegen. Von Beginn an gab man den Gästen zu verstehen, wer hier der Chef am Eis ist. Die Hausherren legten los wie die Feuerwehr! Bereits nach sechs Minuten führten die Gastgeber mit 4:0. Sebastian Mosbacher eröffnete das Torfestival, ehe Christian Kohlhuber wenige Sekunden später nachlegen konnte. Daniel Meier und Martin Baumann hatten bereits nach wenigen Minuten die Vorentscheidung zu verantworten. Den Schlusspunkt im ersten Abschnitt setzte Christian Krenn. Nach 21 Minuten machte Daniel Achaz das halbe Dutzend voll. Sebastian Mosbacher durfte sich daraufhin noch einmal in die Schützenliste eintragen. Dominik Kügerl streckte in der 39. Minute die Hände jubelnd in die Höhe. Mit drei weiteren Toren sorgte Daniel Achaz für das zweistellige Ergebnis und avancierte dadurch auch zum Mann des Spiels. Sebastian Mosbacher gab sich in der 42. Minute in Überzahl keine Blöße und traf zum 12:0. Das letzte Tor in diesem Spiel markierte Daniel Meier. 

 

Neuauflage des Endspiels geht klar an M-Rast Wölfe

Neben den Bergerbauer Warriors konnten auch die M-Rast Wölfe die heimische Festung behaupten. Im ersten Saisonspiel gelang den Zeltwegern ein 5:2 Sieg gegen die Mondi Sharks. Nun waren die Sajowitz Devils zu Gast, die im ersten Saisonspiel die Blue Wings klar mit 9:3 schlagen konnten. Es war zugleich die Neuauflage des Endspiels in der letzten Saison. Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe die Zuseher auf ihre Kosten kamen. Marco Kuntze schoss die Heimischen in Führung. Unmittelbar nach Wiederbeginn traf Marco Kuntze abermals. Wenige Augenblicke später konnte Thomas Reiter nachlegen. In Überzahl markierte Stefan Stolz das 4:0. Die Hausherren präsentierten sich stark und mit einem starken Gerald Köfl im Tor ließ man auch in der Defensive nichts anbrennen. Christian Tweraser sowie Markus Stolz schickten die Sajowitz Devils mit einem 0:6 Rückstand in das letzte Drittel. Durch den Doppelpack von Michael Gappmaier konnte der Vorsprung der Warriors noch weiter ausgebaut werden. Marcel Potocnik konnte zwischendurch für Ergebniskosmetik sorgen. Christian Tweraser fixierte jedoch den 9:1 Endstand.

 

Rangers bezwingen Mondi Sharks

Sowoh die Mondi Sharks als auch die Ice Park Rangers haben ihre Auftaktspiele in der neuen Saison verloren. Während die Mondi Sharks im Derby gegen die M-Rast Wölfe den Kürzeren zogen, mussten sich die Ice Park Rangers bei den Warriors mit 2:6 geschlagen geben. Beide Teams wollten daher unbedingt den ersten Sieg. Das Spiel war von Beginn an von vielen Strafen geprägt. Im ersten Drittel waren keine Treffer zu sehen. Diese folgten dafür im zweiten Abschnitt. Mit einem Doppelschlag sorgten Christoph Wiesnegger und Georg Tafner für die 2:0 Führung der Zeltweger. Die Ice Park Rangers steckten aber nicht auf. Ganz im Gegenteil, denn fortan agierten die Gäste nach dem Motto "Jetzt erst recht"! Dabei war vor allem ein Crack herausragend, nämlich Manuel Trost. Zunächst erzielte er in der 24. Minute den Anschlusstreffer. 10 Minuten später legte Manuel Trost noch einen drauf und erzielte den Ausgleich. Damit hatte er allerdings immer noch nicht genug, denn in der 38. Minute war er mit seinem Shorthander für den Sieg der Ice Park Rangers verantwortlich. Am Ende konnten die Rangers den 3:2 Sieg über die Bühne bringen und feiern damit auch den ersten Saisonsieg. 

 

 

Die Ergebnisse im Überblick:

 

Bergerbauer Warriors : Blue Wings 13:0 (5:0|1:0|7:0)

Tore: Mosbacher (2., 36., 42./PP1), Kohlhuber (2.), Meier (3., 44./PP1), Baumann (6.), Krenn (13.), Achaz (21., 39., 40., 42.), Kügerl (39.)

 

M-Rast Wölfe Zeltweg : Sajowitz Devils 9:1 (1:0|5:0|3:1)

Tore: Kuntze (15., 17.), Reiter (19.), Stolz S. (24./PP1), Tweraser (30., 38.), Stolz M. (30.), Gappmaier (31., 34.) bzw. Potocnik (34.)

 

Mondi Sharks Zeltweg : Ice Park Rangers Langenwang 2:3 (0:0|2:1|0:2)

Tore: Wiesnegger (18.), Tafner (20.) bzw. Trost (24., 34., 38./SH1)

 

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

 

 

 

Foto: C STEHV/Helmut Huppmann