Unterliga: Rottenmann dreht Spiel gegen Sajowitz Devils

stehv-11

In einem weitestgehend ausgeglichenen Spiel kann der RHC Rottenmann gegen die Sajowitz Devils den zweiten Sieg in Folge einfahren.

 

Der Tabellenzweite RHC Rottenmann empfing im einzigen Unterliga-Spiel an diesem Wochenende den Tabellendritten, die Sajowitz Devils. Bereits zweimal gab es diese Begegnung in dieser Saison. Und dabei konnte Rottenmann immer einen Sieg einfahren. Ende November mussten die Devils eine 1:6 Pleite schlucken. Seitedem konnten die Kapfenberger fünf von sieben Spielen für sich entscheiden. Nun war die Zeit für eine Revanche reif. Es entwickelte sich wie erwartet ein Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste hatten nach sechs Minuten das erste Wort. Samuhel Marek musste auf die Strafbank. Die Devils profitietren von der numerischen Überlegenheit und so traf Michael Mühlfellner zur Führung. In der letzten Minute des ersten Drittels markierte Georg Tafner nach einer sehenswerten Aktion, die er mit einem Schuss von der blauen Linie ins Kreuzeck vollenden konnte den Ausgleich. Zum Matchwinner avancierte Daniel Tafner in der 24. Minute, als dieser sich im Powerplay der Scheibe hinter dem Tor annahm,  anschließend drei Gegenspieler austanzte und zum 2:1 Siegestreffer für den RHC Rottenmann netzte. "Es war ein Spiel auf Augenhöhe, wobei beide Teams stark gespielt haben. Letztlich waren wir aber in puncto Chancenauswertung effizienter," so das Fazit von Rottenmann-Obmann Michael Medosch zum Spiel. Für die Sajowitz Devils ist es die dritte Niederlage gegen Rottenmann in dieser Saison.

 

RHC Rottenmann : Sajowitz Devils Kapfenberg 2:1 (1:1|1:0|0:0)

 

Tore: 0:1 Mühlfellner M. (6./PP1) ; 1:1 Tafner G. (15.) ; 2:1 Tafner D. (24./PP1)

 

 

Für den STEHV,

 

Dominik Hana

 

 

Foto: STEHV